1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Sunder will an Peine vorbeiziehen

Erstellt:

Von: Björn Lakemann

Kommentare

Theresa Beet
Theresa Beet © häg

Oyten – Noch drei Auswärtsspiele warten auf die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II. Den Auftakt macht die Partie beim MTV VJ Peine (Sa. 18 Uhr).

„Wir wollen mit einem Sieg am Gegner vorbeiziehen. Beim 25:20 im Hinspiel stand ich als Trainerin noch nicht in der Verantwortung“, erklärt Carolin Sunder. Allerdings gibt es dieses Mal einige personelle Ausfälle zu verkraften. So kommt es auf der Torhüterposition zu einem Wechsel. Die junge Theresa Beet stößt aus der ersten Mannschaft der Vampires anstelle von Charlotte Schumacher ins Team. Vom sonstigen Kader fehlen die agile Alena Böttjer (beruflich verhindert), Jahne Wendt (krank) sowie Stammkeeperin Cora Schumacher, die privat verhindert ist. „Aus den letzten drei Begegnungen erhoffe ich mir die maximale Punktausbeute. Das sollte unser Ziel in den drei Spielen sein. Am liebsten wollen wir in der Tabelle noch zwei Plätze nach oben klettern“, so Sunder, die aber auch mit zwei Siegen aus den drei Partien gut leben könnte. Peine setzt auf seine Heimstärke (14:4-Punkte) und die Eingespielheit des Kaders.  bjl

Auch interessant

Kommentare