Stuhrer neuer Jugendwart / Einhaltung der Richtlinien wichtig / Tag der Handballjugend am 19. Juni in Schwarme

Handball-Region: Mario Wittenberg löst Peter Mützel ab

+
Mario Wittenberg (2.v.r.) beerbt Peter Mützel (l.) als Jugendwart. Auf die Zusammenarbeit freuen sich Regions-Chef Tom Behrmann (2.v.l.) und Spieltechnik-Leiter Friedhelm Gollnow.

Morsum - Die Vertreter der 32 Handballsparten der Region Niedersachsen-Mitte trafen sich zum Jugendregionstag in Döhlings Gasthaus in Morsum. Im Mittelpunkt stand die Wahl eines neuen Vorsitzenden. Der bisherige Jugendwart Peter Mützel aus Rotenburg stellte sich nach über 20 Jahren nicht wieder zur Wahl. „Ich konzentriere mich jetzt mehr auf meine Familie“, nannte Mützel einen Grund. Außerdem wolle er nicht ewig an diesem Posten festhalten: „Man muss auch mal loslassen.“

Der Vorsitzende der Handballregion Tom Behrmann und der kommissarische Leiter der Spieltechnik Friedhelm Gollnow bedankten sich bei Mützel für die langjährige Arbeit. In Mario Wittenberg wurde ein junger, engagierter Mann gefunden, der die umfangreichen Aufgaben für den Jugendhandball übernimmt. Wittenberg ist Abteilungsleiter im TV Stuhr, auch dort für den Jugendbereich zuständig und schon als Staffelleiter der E-Jugend und Minibeauftragter im erweiterten Vorstand der Region aktiv. Er wird damit stellvertretender Vorsitzender der Handball-Region und für den Jugendbereich zuständig – so die offizielle Bezeichnung seines Amtes. Wittenberg ist zuständig für die Grundsatzfragen der Jugendarbeit. Die enge Zusammenarbeit mit dem Bereich Bildung und Entwicklung, insbesondere mit dem Ziel, die Einhaltung der Richtlinien im Kinder- und Jugendhandball zu gewährleisten, sieht der Neue als eine seiner Hauptaufgaben. Außerdem ist der verantwortlich für die Begleitung des Schulwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia, der zurzeit läuft. Auch die Leistungs- und Talentförderung mit den entsprechenden Trainern und die Durchführung von Veranstaltungen liegen im Aufgabenbereich. Hier sprach Wittenberg den Tag der Handballjugend an, der zum 55. Mal ausgerichtet wird – am 19. Juni vom TSV Schwarme. „Das wird eine Menge Arbeit, aber ich bin guter Dinge, dass wir es gemeinsam schaffen“, möchte Wittenberg möglichst alle Vereine mit ins Boot nehmen. Kontakt und viele Infos gibt es auf der umfassenden Internetseite unter www.hrm-niedersachsen.de

ha

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Zehn Jahre nach Orkan Kyrill - Bilder der Verwüstung

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Feuer im Wohnhaus in Warpe 

Neue Möbel für offene Grundrisse

Neue Möbel für offene Grundrisse

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Kerber mit Mühe in Melbourne gegen Witthöft weiter

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare