Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

+
VER-Dinale 2017

Er gehört auch in diesem Jahr bei der Ver-Dinale (30. Januar bis 2. Februar) wieder zu den Top-Favoriten auf den Sieg im prestigeträchtigen Großen Preis der Reiterstadt – Springreiter Mario Stevens. Bereits zweimal konnte sich der Molbergener die Siegerschärpe in der Reiterstadt umlegen lassen.

VON JÜRGEN HONEBEIN

Verden – Der 37-jährige Profireiter Mario Stevens aus Molbergen ist seit vielen Jahren nicht nur ein treuer Gast der Ver-Dinale, sondern gehört auch zu den erfolgreichsten deutschen Springreitern. Mit seinen Pferden Brooklyn, Landano OLD und Talisman de Mazure gehört er ebenso dem Perspektivkader des DOKR an wie Hans-Dieter Dreher, Philipp Weishaupt, Janne Friederike Meyer-Zimmermann, Christian Kukuk und Laura Klaphake. Eine Stufe höher zum Olympiakader zählen allein Simone Blum, Marcus Ehning und Maurice Tebbel. Der seit vielen Jahren für Lastrup startende Mario Stevens ist außerdem seit 2013 einer der Aktivensprecher der deutschen Springreiter, was für seinen Stellenwert im Kreise der Springreiter spricht.

Alle seine Erfolge der vergangenen Jahre aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen. Zweimal aber hat der Deutsche Meister von 2018 schon bei der Ver-Dinale den „Großen Preis“ gewonnen. Zuletzt 2017 auf Credo und davor 2015 auf Brooklyn. Es könnte sein, dass er 2020 wieder einmal „dran“ ist. Zu den Favoriten zählt er allemal. 2012 gewann Stevens in Verden im Rahmen des Internationalen Dressur- und Springfestivals übrigens auch den „Großen Preis“ im Stechen auf Little Pez.

Erstmals in der Reiterstadt auf sich aufmerksam machte der Molbergener 1998, als er mit 16 Jahren im „Großen Preis“ auf der Stute Angelique Fünfter wurde. Bis heute hat Mario Stevens viele bedeutende Springen im In- und Ausland gewonnen und war für Deutschland im Nationenpreis erfolgreich. So gab es Siege in den Hauptspringen von Neustadt/Dosse, Oldenburg, Dresden, Frankfurt, Gahlen, Offenburg, Braunschweig und im österreichischen Linz – um nur einige zu nennen. Und der untadelige Sattelkünstler ist sicher noch längst nicht am Ende seiner Erfolgsserie angekommen. „Es kommt aber natürlich immer darauf an, welches Pferdematerial mir zur Verfügung steht. Ist es nicht gut, bleiben natürlich auch die Erfolge aus. Aber das war bei mir im Grunde noch nicht der Fall. In jedem Jahr hatte ich bis heute immer einige schöne Erfolge“, ist Stevens zu Recht auf seine große Beständigkeit im Sattel stolz.

Stevens wuchs als Sohn pferdebegeisterter Eltern auf, begann aber erst mit neun Jahren mit dem Reitsport. Nach Abschluss der Schule absolvierte er eine Ausbildung zum Bürokaufmann im elterlichen Feinkostgschäft. Schon mit 18 Jahren wurde er Inhaber eines Ausbildungsstalls in Molbergen und ist seitdem Berufsreiter. „Plötzlich hat es bei mir mit der Reiterei Klick gemacht“, erinnert er sich zurück. Der 37-Jährige hat zunächst sechs Jahre bei Gilbert Böckmann trainiert und danach beim damaligen Bundestrainer Kurt Gravemeier. Auch von Ludger Beerbaum hat er viel gelernt und steht jetzt als Mitglied des Perspektivkaders unter den Fittichen vom Disziplinartrainer der deutschen Springreiter, Heinrich-Hermann Engemann.

Stevens ist ein besessener Reiter. „Ich denke 24 Stunden am Tag an meine Pferde und allgemein auch oft über den Turniersport nach“, verrät er. Der Reitersmann hat aber trotz der zahlreichen Erfolge nie den Boden unter den Füßen verloren und ist bei allen Kollegen sehr beliebt. „Ich habe mein Hobby schon früh zu meinem Beruf gemacht. Das können nur wenige Menschen von sich behaupten und das macht mich schon ein wenig stolz“, sagt Mario Stevens. Jetzt freut er sich auf die Ver-Dinale 2020 in er Verdener Niedersachsenhalle.

Der Vorverkauf für alle Turniertage läuft seit Wochen auf Hochtouren. Parkplätze im Bereich der Niedersachsenhalle sind ausreichend vorhanden. Eintrittskarten gibt es online bei Nordwest-Ticket, telefonisch bei Nordwest-Ticket unter 0421 36 36 36 oder in allen Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket. Für die VER-Dinale 2020 bekommen Gruppen im Vorverkauf attraktive Preisnachlässe. Gruppen ab 10 Personen erhalten 10 Prozent Rabatt, Gruppen ab 20 Personen 20 Prozent Rabatt auf die Bestellung der Eintrittskarten.

Weitere Infos gibt es auf der Homepage des Rennvereins Verden unter

www.ver-dinale.de

und auf der Facebook- und Instagram-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Zehntausende setzen mit Greta Thunberg Zeichen fürs Klima

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Neues Nienburger Kino offiziell eingeweiht

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Wenn Kids Eltern die rote Umweltkarte zeigen

Meistgelesene Artikel

Ein einfaches Spiel für die Vampires

Ein einfaches Spiel für die Vampires

TSV Bierden beschreitet neue Wege

TSV Bierden beschreitet neue Wege

Provokation dankend angenommen

Provokation dankend angenommen

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Kommentare