„White Wash“ gegen den Champion

Start nach Maß: SV Dauelsen grüßt von Bundesliga-Spitze

Sebastian Rohrberg (rechts), hier im Niedersachsenderby gegen den für den SV Querum schießenden Heiko Keib, feierte mit seinem Team in Braunschweig einen Top-Auftakt in die Bundesliga. Nach sechs Siegen steht der SV Dauelsen an der Tabellenspitze.

Dauelsen - Furiose Bogner des SV Dauelsen: Mit sechs Siegen und Platz eins gelang in Braunschweig ein wahrlich beeindruckender Auftakt zur 22. Bundesliga-Saison. Mit dem Verdener Stadtteilclub schießen in der Nordstaffel elf Bundesligameister. Unter den Aktiven befinden sich Nationalkader in zweistelliger Zahl – so viele wie nie zuvor in dieser schießtechnisch stärksten Bogenliga aller Zeiten.

Nach verpasster Finalteilnahme im Vorjahr zeigten die Dauelser diesmal von Beginn an, was sie zu leisten im Stande sind und wo sie der Weg hinführen soll. Sowohl der deutsche Vizemeister Blankenfelder BS 08 als auch der zweifache Deutsche Meister Sherwood BSC Herne wurden mit jeweils 7:3 Satzpunkten bezwungen. Noch deutlicher, mit einem „White Wash“, endete das Duell mit dem derzeitigen Champion BSC BB-Berlin. 6:0 hieß es am Ende gegen die bis dato ebenfalls verlustpunktfreien Nationalkader um Lisa Unruh.

Erstmals die Tabellenführung erklommen, ging es in das mit Spannung erwartete Niedersachsenderby gegen den gastgebenden SV Querum. In einer Begegnung auf Augenhöhe setzte sich Verdens Stadtteilclub mit 6:4 gegen die Löwenstädter durch. Ebenfalls mit 6:4 endete die Begegnung mit dem 1. UTK BSC Oberauroff. Die Entscheidung zugunsten des SV Dauelsen fiel im fünften Satz mit souveränen 60:55 Ringen.

Dass die weiße Weste der Dauelser nicht hielt, lag am starken Aufsteiger SV GutsMuhts Jena. Die drei Nationalkaderschützen des Sportgymnasiums, einer Eliteschule des Sports, wuchsen im Duell mit dem SVD über sich hinaus und behielten mit ihrer Tagesbestleistung 6:2 (58:57; 58:59; 60:57; 58:57) die Oberhand. Den Abschluss des ersten Wettkampftages bildete ein ungefährdeter 6:2-Sieg gegen den Tabellenletzten, BSV Zierenberg.

Mit 12:2 Punkten und einem erzielten Schnitt von 57,4 Ringen pro Satz kann man beim SV Dauelsen von einem überaus gelungenen Saisonstart sprechen. Konnte man doch in der Vorsaison nach zwei Spieltagen lediglich neun Punkte auf der Habenseite verbuchen. Die Ergebnisse der Schützen: Florian Kahllund (9,77 Ringe im Schnitt/7 Einsätze), Sebastian Rohrberg (9,53/7), Andreas Gerhardt (9,39/6), Holger Rohrbeck (9,25/1), Christian Dauel (-/-), Erwin Wollny (-/-)

Tabelle: 1. SV Dauelsen 40:22 Sätze/Differenz 18/12:2 Punkte, 2. SV GutsMuths Jena 33:21/12/ 10:4, 3. BSC BB-Berlin 33:23/10/9:5, 4. SV Querum 28:26/2/ 6:8, 5. Blankenfelder BS 08 27:31/-4/6:8, 6. Sherwood BSC Herne 26:38/-12/5:9, 7. 1. UTK BSC Oberauroff 20:32/-12/4:10, 8. BSV Zierenberg 21:35/-14/4:10.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen: Verspätete Meisterehrung mit einem 5:2-Sieg über FC Hude versüßt

TSV Etelsen: Verspätete Meisterehrung mit einem 5:2-Sieg über FC Hude versüßt

Titel für Diederichsmeier

Titel für Diederichsmeier

Kathrin Dittmer löst das Ticket zum Finale

Kathrin Dittmer löst das Ticket zum Finale

Dupree, Fiebelkorn und Kubelke auf Platz zwei

Dupree, Fiebelkorn und Kubelke auf Platz zwei

Kommentare