Starke Vorstellung bei Seniorentitelkämpfen

Doppelsieg für Cäcilia Apel-Kranz

+
Cäcilia Apel-Kranz

Verden - Ihre diesjährige Titeljagd hat W60-Seniorin Cäcilia Apel-Kranz (Cluvenhagen) bei der Norddeutschen Seniorenmeisterschaft in Jüterborg in Brandenburg erfolgreich mit einem Doppelsieg über 100 Meter und 200 Meter fortgesetzt. Auch die übrigen LGKV-Senioren erreichten Medaillenplätze.

Apel-Kranz siegte zunächst über 200 m in 33,81 Sekunden, einen Tag später dann mit 16,22 Sekunden auch über 100 m. Hatte sie über diese beiden Strecken ihre diesjährigen Bestmarken noch leicht verfehlt, so steigerte sie als Zweite über 400 Meter aber ihren eigenen Bezirks-Seniorenrekord auf 77,39 Sekunden.

Wieder etwas schneller unterwegs als zuletzt war auch der Daverdener Rudolf Lüdemann. Als Zweiter über 100 Meter der M65-Senioren verbesserte er sich auf 14,19 Sekunden, neun Hundertstel fehlten ihm zum Titelgewinn. Silber gewann auch der Verdener Jürgen Hold, der am Sonnabend im 5000 Meter Bahngehen der M60- Senioren nach 39,23,01 Minuten im Ziel war und dann am Sonntag als Läufer über die gleiche Distanz mit 19:38,64 Minuten noch auf den Bronzeplatz kam. Den gab es auch für M50-Speerwerfer Klaus-Dieter Nolte (Verden), der das 700 Gramm-Gerät auf 40,99 Meter brachte.

hbm

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Viele Tote bei Bombenanschlag auf Popkonzert in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Frühlingsmarkt der Freien Waldorfschule in Bruchhausen-Vilsen

Feuer auf Tankstellengelände

Feuer auf Tankstellengelände

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare