Sabrina Haase, Timo Böhm, Rebecca Ernst und Sabrina Obenlüneschloß glänzen in Speichersdorf

Stacker holen gleich sechs WM-Titel

Mit reichlich Edelmetall kehrten die Sport Stacker aus dem Kreis Verden von der Weltmeisterschaft im bayrischen Speichersdorf zurück. Hier freuen sich die 3-6-3 Staffeln bei ihrer Siegerehrung über Gold und Silber.

Achim/Etelsen - Sechs Titel, fünf Silbermedaillen und zwei dritte Plätze – mit dieser Ausbeute kehrten die Sport Stacker aus dem Landkreis Verden von der Weltmeisterschaft im bayrischen Speichersdorf (Nähe Bayreuth) zurück. Sabrina Haase (TSV Etelsen), Timo Böhm, Rebecca Ernst und Sabrina Obenlüneschloß (alle TSV Achim) vertraten den hiesigen Turnkreis.

Die drei Erstgenannten betreuten auch die Staffelteams aus den Altersklassen 12u sowie 14u. Timo war außerdem für die Videokontrolle zuständig und gemeinsam mit Rebecca, im entscheidenden Stack Off am Ende des Turniers, als Schiedsrichter im Einsatz. In der Vorrunde qualifizierte sich das Quartett für den Finaltag – in den drei Einzeldisziplinen, im Doppel und in der Zeit-Staffel ihrer Altersklassen. Lediglich Böhm schaffe dies im 3-3-3 nicht.

Bei den Turnier-Staffeln traten immer zwei Teams im direkten Vergleich gegeneinander an. In der kombinierten Altersklasse 25+ traten Böhm, Ernst und Haase gemeinsam mit Boris Konrad (SST Butzbach) und Moritz Dudda (TuS Hilden) an. Obenlüneschloß startete gemeinsam mit Bianka Engelmann (Crailsheim), Tanja Schäfer-Penzel (Wissmar), Markus Knie (Speichersdorf) und Dennis Schleußner (Berlin) – diese Mannschaft startet normalerweise in der AK 35+.

Die 3-6-3 Turnier-Staffel konnte das 35+ Team für sich entscheiden und somit den ersten WM-Titel des Turniers gewinnen. Im Cycle-Turnier hatte die jüngere 25+ Staffel die Nase vorn und gewann Gold. Auch die zweiten Plätze wurden sich jeweils im Wechsel gesichert.

Der Finaltag begann mit der 3-6-3 Zeit-Staffel. Hier konnten sich beide Staffel-Mannschaften in ihren jeweiligen Altersklassen behaupten und gewannen jeweils WM-Gold. Um die Mittagszeit starteten die Einzelentscheidungen. In der AK 25+ erstapelte sich Rebecca Ernst im 3-3-3 einen 3. Platz und wurde im 3-6-3 und Cycle Vizeweltmeisterin. Timo Böhm wurde Achter im 3-6-3 und belegte den fünften Platz im Cycle. Sabrina Haase erreichte die Plätze neun, sechs und fünf (3-3-3, 3-6-3, Cycle). Sabrina Obenlüneschloß startete in der AK 35+. Im 3-3-3 holte sie Silber und im 3-6-3 den vierten Rang. Im Cycle gewann sie den Wettbewerb nehm WM-Gold in Empfang. Im späteren Doppel landeten alle vier auf dem Treppchen, Rebecca und Timo auf Platz drei und die beiden Sabrinas auf Platz eins.

Das deutsche Team war mit 87 Aktiven drei Tage vor den Titelkämpfen angereist, um in mehreren Trainingseinheiten vor allem die Fertigkeiten im Doppel und in der Staffel zu verfeinern.

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

Skulpturenpark in Kuhlenkamp geöffnet

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare