Springreiter Sebastian Adams schätzt die guten Bedingungen bei VER-Dinale

„Verden ist eine Reise wert“

+
Der Springreiter Sebastian Adams schätzt vor allem die guten Bedingungen bei der VER-Dinale. Foto): von Staden

Verden - Von Jürgen Honebein. Seit über zehn Jahren ist der für die RSG Niederrhein reitende Kerkener Sebastian Adams stets Gast auf der VER-Dinale. Zwar konnte er in Verden noch nicht die ganz großen Erfolge erringen und sich noch nicht in der Siegerliste des „Großen Preises“ eintragen, doch war er in den vergangenen Jahren mehrmals in verschiedenen Springprüfungen gut platziert.

Sebastian Adams ist Geschäftsführer des Unternehmens SA Equestrian und trainiert seine Pferde seit drei Jahren auf einer äußerst attraktiven Anlage in Kerken-Niekerk, wo er ideale Trainingsbedingungen vorfindet. Der 32-Jährige Adams ist bei dem Unternehmen SA Equestrian für das tägliche Training mit den talentierten Schülern und den Pferde zuständig sowie für den An- und Verkauf. Auch hat er sich um alle organisatorischen Dinge zu kümmern, die ein solcher Turnier-, Ausbildungs- und Handelsstall mit sich bringt.

Der in Haan im Kreis Mettmann (NRW) geborene Adams fing erst mit 14 Jahren auf dem Pony „Pascal“ mit dem Reiten an. In den folgenden beiden Jahren konnten Reiter und Pony Siege in Springprüfungen bis zur Klasse L verbuchen. Mit 16 Jahren bekam Adams aus der elterlichen Zucht sein erstes Großpferd mit Namen „Leonardo“ und schaffte mit ihm ein Jahr später auch schon seinen ersten Sieg in einem S-Springen. Bis heute folgten über 70 Erfolge in schweren Springprüfungen.

Im Jahr 2003 wurde Sebastian Adams das Reitabzeichen in Gold verliehen und im gleichen Jahr ritt er denn ersten Nationenpreis für Deutschland. Mehrmals sicherte er sich die Goldmedaille bei den Rheinischen Meisterschaften. Adams hat in Kerken ein enthusiastisches junges Team beisammen, das schon auf vielen Turnieren für Furore gesorgt hat. „Verden ist immer eine Reise wert. Nicht nur wegen der tollen Bedingungen, die man hier vorfindet. Ich werde alle drei Touren reiten und hoffe auf ein möglichst erfolgreiches Abschneiden“, bestätigt Sebastian Adams. Er kommt aber nicht allein nach Verden, sondern bringt seine Vereinskameradin und talentierte Schülerin Daniela Theelen (RSG Niederrhein) mit, die 2014 auf vielen Turnieren im rheinischen Raum erfolgreich war. Sie wird die Youngster und die Mittlere Tour reiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare