LSB zu Gast

Die Sportregion hat sich auf den Weg gemacht

Kreis Verden - Hoher Besuch stand der Sportregion Osterholz-Rotenburg-Verden ins Haus. Zusammen mit dem Präsidium des Landessportbundes wurde in Prüsers Gasthof über den aktuellen Stand und die zukünftige Ausrichtung der Kooperation beraten.

Im Mittelpunkt der Bereisung der Sportregionen steht der Austausch über die Zusammenarbeit der Sportbünde untereinander sowie mit dem LSB. Zunächst wurden in Hellwege die aktuelle Situation vor Ort beleuchtet, Problemlagen erörtert und Lösungsansätze herausgearbeitet. Im Anschluss verdeutlichten die Vertreter des Präsidiums die Bedeutung der Kooperation als wesentlichen Erfolgsfaktor für die Zukunftssicherung des organisierten Sports und wiesen die Sportbünde.

In der Aussprache zeigte sich, dass die Sportregion gut aufgestellt ist, es wurden künftige Ziele vereinbart, alle Beteiligten zogen ein positives Fazit. Die Sportregion hat sich auf den Weg gemacht. Hinten v.l.: Thorsten Schulte, Joachim Homann, Norbert Engelhardt (LSB), Oliver Klose (KSB Verden), Thomas Lange (KSB Rotenburg), Reinhard Rawe (LSB), Gerhard Behling (KSB Verden), Herbert Tietjen (KSB Rotenburg), Ralf Ginnow (KSB Verden). Vorne: Edith Hünecken, Jürgen Stegmann (KSB Osterholz), Hella Rosenbrock, Ines Schwone, Susanne Kuppler (KSB Rotenburg), Bettina Matschuck (KSB Verden).

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

Papst in Kairo: Nur "Extremismus der Nächstenliebe" zulässig

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

KSC steigt in die 3. Liga ab - VfB siegt noch

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Leipzig patzt: Bayern können Titel holen

Werder darf weiter von Europa träumen

Werder darf weiter von Europa träumen

Meistgelesene Artikel

„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

„Das Finale ist der Höhepunkt der Saison“

Muzzicatos Planungen laufen

Muzzicatos Planungen laufen

1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

1:2 – Kai Schumacher der FSV-Albtraum

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

Jens Finger rettet TSV Etelsen wenigstens einen Punkt – 1:1

Kommentare