Ihre Stimme ist der Lohn für ein Jahr vieler Entsagungen

Ab heute heißt es wieder: Auftakt zur Sportlerwahl 2013 im Landkreis Verden. In den kommenden Tagen wird es nun ernst. Denn auch dieses Mal finden Sie in dieser Sonderbeilage drei Stimmkarten, deren Ausfüllen und Ausschneiden sich in jedem Fall doppelt lohnt.

Wie immer werden interessante Preise unter den Einsendern ausgelobt. Und auch in diesem Jahr haben die sich wieder so richtig „gewaschen“! So werden unter den Einsendungen Investmentfonds der Kreisparkasse in Höhe von 500 Euro verlost. Oder wie wäre es mit einem TV-Fernsehgerät, Multifunktionsdrucker oder mit Sportstudiogutscheinen? Und der rote Preisfaden zieht sich weiter und weiter. Die möglichen Gewinne sind jedoch nur ein Anreiz zum Mitmachen. In erster Linie ehren Sie damit die Sportler, Sportlerinnen und Mannschaften, die Ihrer Meinung nach im abgelaufenen Jahr Topleistungen vollbracht haben. Die Aktiven, die Würdigung ihrer Anstrengungen, sollten bei der Sportlerwahl klar im Vordergrund stehen. Doch schauen wir ein wenig über den Tellerrand hinaus. Natürlich erfüllt die Sportlerwahl noch eine weitere, wichtige Funktion. Denn mit dieser Ehrung werden auch Vorbilder geschaffen. Vorbilder, die manch einem Youngster erst den Anreiz verschaffen, überhaupt Sport zu treiben. Gerade im Zeitalter der ,,Zocken-und-pennen-Generation“, in dem Computerspiele oder stundenlanges Rumhängen in Gruppen die „Leibesübungen“ immer mehr verdrängen, sicherlich ein wichtiger Faktor. So sind diese Vorbilder, zu denen man hinaufschauen kann, oftmals für die Nachwuchstalente die Antriebsfeder, die sie bei der Stange hält und zu immer neuen Trainingsanstrengungen ermutigt. Mit dem Ziel im Hinterkopf, irgendwann selbst einmal ganz oben auf dem Treppchen bei der Sportlerwahlehrung im Rahmen der Sport & Schau in der Verdener Niedersachsenhalle zu stehen. Daher leistet die Sportlerwahl auch den meist ehrenamtlich im Hintergrund arbeitenden Trainern, Betreuern und Eltern eine wertvolle Hilfestellung. Von einer breiten Öffentlichkeit belohnte Leistung, statt „Leistung - nein Danke“. Jeder, der selbst einmal Sport betrieben hat oder auch noch betreibt, kann einschätzen, welcher Einsatz und welcher Verzicht in einem Jahr mit einher geht. Es ist beileibe nicht damit getan, zu den Wettkämpfen zu reisen und gut ausgeruht an den Start zu gehen. Talent allein reicht nicht, um am Ende einer Veranstaltung das Siegerpodest zu erklimmen. Da muss schon die Vorbereitung bis ins Detail stimmen. Trainingsfleiß ist da nur eine Komponente. Wer sich zwei-, dreimal pro Woche - und oft ist dieser Zeitaufwand bei weitem noch nicht ausreichend - quält, wer auf viele Annehmlichkeiten des Alltags verzichtet, wer auch im Privatleben aufgrund der sportlichen Anforderungen Abstriche machen muss, der wurde für die Sportlerwahl 2013 vom Kreissportbund und seinen ihm angehörenden Fachverbänden sowie der Mediengruppe Kreiszeitung für würdig empfunden, in der Kandidatenliste zu erscheinen. Ein Blick über die Aufstellung verdeutlicht das breite Spektrum des Leistungssports. Da sind natürlich die Fußballer und Handballer. Die Leichtathleten, die Schwimmer und, und, und. Auch die sogenannten Randsportarten machten durch tolle Erfolge deutlich, dass sie keineswegs am Rande stehen. Die Spitzensportler der einzelnen Fachverbände brauchen eine Würdigung und Anerkennung der gezeigten Leistungen als Motivationsschub für folgende Aufgaben. Schon deshalb hat die Sportlerwahl eine große Bedeutung. Denn hier wird, wie in keiner Aktion sonst, der Aktive zusammen mit seiner Leistung der Öffentlichkeit vorgestellt. Dem Leser indes gibt die Sportlerwahl aufschlussreiche Erkenntnisse. Denn sie weist auf das breitgefächerte und reichhaltige Sportangebot im Landkreis Verden hin. Wer sich nicht schlüssig über die Sportart ist, die er ausüben könnte, wer auf der Suche nach einer (neuen) auf ihn zugeschnittenen Herausforderung ist, der kann sich schon mit einem Blick auf die Kandidatenlisten ein Bild von den vielfältigen Angeboten im KSB Verden machen. Er kann ersehen, wo und in welchem Fachverband Spitzensport geboten wird. Kann erahnen, dass unter einer Spitze auch ein großflächig angelegtes Breitensport-Programm geboten wird. Ergo darf die Sportlerwahl als ein wichtiges Werbemittel des Sports für den Sport gewertet werden. Sie kann zu einem Mitgliederaufschwung beitragen, liefert darüber hinaus Anreize zum Spitzensport. Worauf also jetzt noch warten? Schnell die Stimmkarten ausschneiden, vollständig ausfüllen und bei den Kreissparkassen in Ihrer Nähe oder aber in einer unserer Verlagsgeschäftsstellen (Verdener Aller-Zeitung/Achimer Kreisblatt) abgeben. Der Postweg ist natürlich ebenfalls unter 27283 Verden, Große Straße 1, möglich. Und wie bereits in den vielen Jahren zuvor können Sie uns Ihre Stimmkarten faxen. Wählen Sie dafür 04231/801125 oder 801156.

Unter www.kreiszeitung.de/sportlerwahl geht es natürlich auch in diesem Jahr noch einfacher. Mit einigen wenigen Mausklicks haben Sie Ihre Kandidaten bereits bei der Wahl unterstützt. Wichtige Fragen sind zu beantworten. Wer wird Sportler, Sportlerin und Mannschaft des Jahres 2013? Aber auch: Wer kann schon bald HD-TV pur genießen oder kann sich über einen angelegten Fünfhunderter freuen? Doch beachten Sie, bevor Sie die Wahl-Coupons ausfüllen: Notieren Sie nur die Start-Nummern der Sportler(innen) oder Mannschaften aus der Kandidatenliste, die auf den umliegenden Seiten dieser Beilage aufgeführt sind. Ansonsten kann Ihre Karte leider nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist auch bei uns natürlich ausgeschlossen.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare