Auf der Sportanlage des TV Oyten geht es ab morgen richtig rund.

Gehrke setzt auf Bayern und „Krähen“

+
Auf der Sportanlage des TV Oyten geht es ab morgen richtig rund.

Oyten - Der 10. Deutsche Altherren-Supercup (DAHSC) Ü 32 wird am 12. und 13. Juni 2015 mit insgesamt 60 Mannschaften in Oyten ausgetragen. Ausrichter des Bundesmasters ist der TV Oyten in Kooperation mit den Vereinen TSV Achim, TSV Bierden und TB Uphusen.

Nach Achim im Jahr 2007 und Hannover-Limmer in 2010 findet die inoffizielle deutsche Altherrenmeisterschaft somit bereits zum dritten Mal im Bereich des Niedersächsischen Fußballverbandes statt. Aus Niedersachsen nehmen folgende elf Mannschaften an diesem riesigen Event teil: TV Oyten, SV Broitzem, TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, VfL WE Nordhorn, TSV Germania Helmstedt, VfL Oythe, SV Germania Grasdorf, TSV Etelsen, HSC Hannover, BW Langförden und TSV Limmer.

Erfolgreichster Verein aus diesem Kreis ist der SV Broitzem, der 2008 schon einmal den DAHSC gewinnen konnte, 2007 und 2011 jeweils zweite Plätze und 2014 Rang drei belegte. Medaillenplätze gab es bisher auch für TSV Limmer (Platz zwei in 2006), TSV Helmstedt (Dritter in 2008) und TSV Krähenwinkel-Kaltenweide (Platz drei in 2012).

Beim Turnier in Oyten werden am kommenden Freitag sowie Sonnabend neben Titelverteidiger Spvg Porz mit Ausnahme des FC Oberhinkofen auch alle übrigen Vereine vertreten sein, die das Turnier bisher gewinnen konnten. Der FC Oberhinkofen, Sieger von 2006, musste seine Turnierteilnahme aufgrund zu vieler verletzter Spieler absagen und wurde durch den Bremer Vizemeister TSV Osterholz-Tenever ersetzt. Damit hat der Bremer FV drei Teams im Rennen, nämlich außerdem noch den Blumenthaler SV (Mitfavorit auf den Titel) und den amtierenden AH-Verbandsmeister OSC Bremerhaven.

Das Turnier beginnt am Freitag um 16 Uhr mit den Vorrundenspielen in Oyten, Uphusen, Bierden und Achim (letztes Spiel an diesem Tag um 19 Uhr) und wird am Samstag ab 10 Uhr fortgesetzt. Auf den Plätzen an der Stader Straße in Oyten wird schließlich ab 13 Uhr die Hauptrunde ausgetragen. Der Anpfiff des Endspiels ist für 18.20 Uhr vorgesehen.

Bislang hat noch nie ein Team seinen Titel verteidigen können, so dass es auch der Sieger von 2014, die Spvg Porz, sehr schwer haben wird, diesen Nimbus zu durchbrechen. „Topfavoriten auf den Titel sind nach meiner persönlichen Einschätzung der FC Bayern München, die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach aus Württemberg, der dreifache Niedersachsenmeister TSV Krähenwinkel-Kaltenweide, der Blumenthaler SV und der Berliner Meister FC Brandenburg 03! Dabei haben der FCB und die Krähen bereits in der Vorrundengruppe C miteinander zu tun“, so der Achimer Friedel Gehrke, erneut Wettbewerbsleiter dieser Großveranstaltung und quasi „Vater“ des Deutschen Altherren-Supercup.

bor/vst

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare