Phänomenale Performance am Dreierreck

Sport & Schau: Fliegende Menschen trotzen Schwerkraft

Geräteturnen der innovativsten Form: Die Performance am Dreierreck versetzt die Zuschauer bei Sport & Schau sicherlich in Staunen.

Verden - Fliegende Menschen von Stange zu Stange, deren Salti, Schrauben und spektakuläre Sprünge jegliche Schwerkraft überwinden. Hoch über dem Boden an einer Spezialkonstruktion mit drei Reckstangen. Sekundengenaues Timing – pures Adrenalin! Das alles bietet das „Show-Projekt“ aus Frankfurt bei der 33. Sport & Schau am Sonnabend, 7. Januar 2017, in der Verdener Niedersachsenhalle.

Die ehemaligen Bundesliga-Turner Artem Ghazaryan, Thomas Greifenstein, Martin Konecny und Daniel Radovesnicky zeigen bei diesem von dieser Zeitung organisierten Gala eine phänomenale Turnperformance am Dreierreck. Wer jetzt an gewöhnliche Übungen an einem der Klassiker unter den Turngeräten denkt, der irrt gewaltig. Die stählernen Athleten zeigen Geräteturnen in seiner innovativsten Form: So kraftvoll, synchron und technisch sauber wird hier durch die Luft gewirbelt, dass dem Zuschauer der Mund vor Staunen offen stehen bleibt.

Beim deutschen Supertalent erturnten sie sich schon den goldenen Buzzer, der sie direkt ins Finale beförderte. Und auch bei „America’s Got Talent“, dem amerikanischen Pendant der Talentshow, zog das Frankfurter Ensemble die Jury in seinen Bann. Seither erlangten sie weltweiten Ruhm und Erfolg.

Mehr zur Sport & Schau

Dabei ist und bleibt ihnen eines sehr wichtig: „Wir sind Turner und bleiben so natürlich wie möglich. Wir sind keine Zirkusartisten und schminken uns auch nicht.“ Doch auch ohne künstliche Effekte – oder vielleicht sogar genau durch den Verzicht auf diese – sind die Nummern der Artisten so atemberaubend.

„Wir bringen immer aktuelle Sachen“

Vor ihrem großen Auftritt auf der Bühne der Niedersachsenhalle, möchten die Akrobaten von „Show-Projekt“ allerdings noch nicht viel verraten. Denn: „Viele Leute haben einen festen Act und treten immer wieder damit auf. Wir bringen aber immer aktuelle Sachen auf die Bühne und machen jede Woche etwas anderes“, erklärt Ghazaryan. Aber trotz des Überraschungseffekts kann man sicher sein, dass der Vollblut-Athlet – er turnte sieben Jahre lang in der Bundesliga, bereiste mit seinen Shows die halbe Welt und stellte nebenbei einst den Weltrekord im Salto an der Wand auf – auch bei der 33. Auflage von Norddeutschlands größter Sportgala seine große Klasse auf kreative Weise demonstrieren wird: Kunststücke und Akrobatik auf höchstem Niveau.

Der Vorverkauf geht nun in die Endphase, Tickets sind in allen Geschäftsstellen der Mediengruppe Kreiszeitung sowie im Internet unter www.sportundschau.de zu erhalten. 

ct

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Saudi-Arabien räumt Tod von Journalist Khashoggi ein

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Fall Khashoggi: Türkische Konsulats-Angestellte sagen aus

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Erfolgreiche Mitarbeitergewinnung

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Fotostrecke: Abschlusstraining ohne Bargfrede

Meistgelesene Artikel

Oyten: Mit Winkelmann den richtigen Dreh finden

Oyten: Mit Winkelmann den richtigen Dreh finden

Etelsen dreht 1:3-Rückstand im Bezirksliga-Gipfeltreffen gegen Hambergen

Etelsen dreht 1:3-Rückstand im Bezirksliga-Gipfeltreffen gegen Hambergen

„Wer nicht weiß wie Derby geht, hat es nicht verdient“

„Wer nicht weiß wie Derby geht, hat es nicht verdient“

SG Achim/Baden ohne Pfeiffer und Rauer gegen HSG Barnstorf/Diepholz

SG Achim/Baden ohne Pfeiffer und Rauer gegen HSG Barnstorf/Diepholz

Kommentare