TBU Sonntag bei Aufsteiger Teutonia Uelzen

Schmitz-Elf schon unter Zugzwang

+
Uphusens Stürmer David Airich wird nach seinem Fußbruch in der kommenden Woche wieder ins Training einsteigen.

Uphusen - Zwei Spiele, null Punkte, null erzielte und sechs Gegentore: Die bisherige Bilanz des TB Uphusen in der Oberliga sieht mehr als dürftig aus. „Deshalb stehen wir am Sonntag auch so langsam unter Zugzwang“, weiß da TBU-Coach Andre Schmitz nur zu genau um die Wichtigkeit der morgigen Partie bei Aufsteiger SV Teutonia Uelzen (Busabfahrt: 11 Uhr).

Dabei hofft der Übungsleiter, dass sein junges Team die richtigen Lehren aus der 0:3-Pleite in Göttingen gezogen hat. Schmitz: „Da hätten wir nie und nimmer verlieren dürfen. Doch ohne laufen, kämpfen, beißen gewinnt keine Mannschaft auch nur ein Spiel in dieser Liga! “

Unter der Woche haben die TBU-Kicker beim Training zwar mächtig Gas gegeben, dennoch ist Schmitz ganz froh, dass er morgen personell wieder größere Alternativen hat. Zwar müssen Osei (Entzündung im Fuß) und auch Linde (Zerrung) wohl passen, dafür meldeten sich aber Tavan, Yüsel, Sereno als auch Keeper Ates zurück. Dabei darf sich Sedat Yüsel die größten Hoffnungen machen, gleich wieder in der Start-Elf zu stehen. Positive Nachricht am Rande: In der kommenden Woche wird Stürmer David Airich nach seinem Fußbruch und erfolgreicher OP wieder ins Training einsteigen. Schmitz: „Ich hoffe, dass er dann recht zügig seinen Rückstand aufholen kann und vor allem unverletzt bleibt. Seine Qualitäten fehlen uns natürlich im Angriff ungemein.“

Der Trainer weiß, dass die morgige Aufgabe nicht einfach wird, merkt an: „Uelzen ist eine eingespielte Truppe, die denselben Weg eingeschlagen hat, wie wir es vor einem Jahr als Aufsteiger getan haben. Doch ich bin überzeugt, dass wir etwas mitbringen!“

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Werder Abschlusstraining

Werder Abschlusstraining

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Thaibox-Seminar in Ehrenburg

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare