Sofortiger Kurswechsel

Volleyballer des TV Baden trennen sich von Trainer Fabio Bartolone

+
Gibt ab sofort nicht mehr die Richtung beim TV Baden an: Fabio Bartolone.

Baden - Von Frank Von Staden. Trainer Fabio Bartolone ist ab sofort nicht mehr für den Volleyball-Zweitligisten TV Baden verantwortlich. Am späten Montagabend suchte Manager Peter-Michael Sagajewski das Gespräch mit dem Italiener. Nach einer längeren Unterhaltung stand am Ende fest, dass sich die Wege des Volleyball-Taktikers und des aufstrebenden Klubs trennen werden. Ab sofort übernimmt der einstige Zweitherren-Coach des TVB, Werner Kernebeck.

„Natürlich bin ich enttäuscht, dass es nicht weitergeht. Denn es war wirklich eine schöne Zeit in Baden. Letztlich ist es aber so, dass wir sportlich scheinbar nicht auf derselben Wellenlänge funken. Wie sagt man: Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Hier in der Zeitung nun alles aufzuschlüsseln, warum es nicht geklappt hat, ist nicht in meinem Sinne. Schmutzige Wäsche waschen ist nicht mein Ding. Und im Grunde habe ich ja gar keine. Denn wie gesagt: Wir haben viel zusammen erreicht. Dafür bin ich dankbar. Ich gehe mit erhobenen Hauptes und mit dem Gefühl, etwas Positives hinterlassen zu haben“, erklärte Bartolone am Dienstag auf Nachfrage, wollte aber dann keine weiteren Details preisgeben. Denn sportlich befindet sich sein Team derzeit mit vier Punkten aus vier Spielen durchaus im Soll, Platz neun in der vergangenen Saison darf ebenfalls als Erfolg gewertet werden. Bartolone: „Der Verein hat mir viel gegeben. Da schlägt man nicht von hinten drauf!“

Fakt ist allerdings, dass es bereits seit einigen Wochen hinter den Kulissen beim Badener Volleyball-Zweitligisten brodelte. Die Schuld am Ausscheiden aus dem Pokal wurde da nicht nur der Mannschaft zugeschoben, auch der Trainer und seine Entscheidungen wurden auf der Tribüne offen hinterfragt. Und während Sagajewski nach dem glatten 0:3 zuletzt im Punktspiel beim VC Mitteldeutschland von einer „unterirdische Leistung“ redete und Fehler offen ansprach, wollte der Italiener davon nichts wissen, stellte lieber die gute Stimung innerhalb des Teams in den Vordergrund.

„Letztlich ist es nun so, dass wir uns zu einem Kurswechsel entschieden haben. Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen, denn wir verlieren einen guten Mann, einen warmen und emotionsgeladenen Menschen, der ein absoluter Positivdenker ist“, so Sagajewski, der die sofortige Trennung von Bartolone versuchte in einem Satz zu erklären: „Wir passen nicht zu ihm mit unserer Amateurstruktur!“

Dabei legte der Manager Wert darauf, dass man den Coach „nicht gefeuert hat. Wir trennen uns in beiderseitigem Einvernehmen. Ohne Groll, ohne böse Worte.“

Sagajewski schien eher eine Gleichgewichtsstörung zu verspüren, die sich da beim TV Baden so langsam eingeschlichen hatte: „Ich sehe mich als Hüter des Pentagons, das aus Manager, Verein, Mannschaft, Fans und Presse besteht. Und da ist die Stabilität nicht mehr vorhanden gewesen.“

Übernehmen wird also nun Werner Kernebeck, ein langjähriger Vertrauter Sagajewskis und schon seit Monaten auf A-Lizenzskurs. „Ich erwarte mir frischen Wind von ihm. Natürlich wird er nicht der Heilsbringer sein. Doch er wird etwas verändern und einiges neu anschieben. Da kommt es gerade recht, dass wir übernächstes Wochenende erst in Lindow-Gransee und nach einer Übernachtung im Hotel dann gleich in Berlin spielen. So werden wir viel Zeit haben zu reden und uns allesamt auszutauschen“, so der Manager.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

Mit diesen Kartoffeltricks kochen Sie die Knolle noch leckerer

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

BIB Syke 2020 - der Donnerstag auf der Berufsinformationsmesse

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Karneval gestartet - Gedenken an die Opfer von Hanau

Meistgelesene Artikel

Provokation dankend angenommen

Provokation dankend angenommen

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

Langsam wird es brenzlig für den TSV Daverden

TVO-Rausch folgt der Katzenjammer

TVO-Rausch folgt der Katzenjammer

Fußball-Trainer sehen Durchwachsenes beim Oytener Turnier

Fußball-Trainer sehen Durchwachsenes beim Oytener Turnier

Kommentare