HSG siegt deutlich gegen Bexhövede

Verden wird kaum gefordert

+
Jens Haase

Verden - Die HSG Verden-Aller knüpft 2015 an die guten Leistungen der ersten Halbserie an und feierte im Heimspiel gegen den Aufsteiger ATS Bexhövede mit 39:26 (22:13) sogar den bisher höchsten Saisonsieg. „Zu dem Spiel ist eigentlich nicht viel zu sagen. Wir sind in den 60 Minuten nie richtig gefordert worden“, stellte Aller-Trainer Jens Haase fest.

Der ATS agierte wie ein Absteiger und zeigte erst in den letzten zehn Minuten, als längst alles gelaufen war, eine passable Leistung. „Das lag aber auch daran, dass meine Deckung nicht mehr so konzentriert gearbeitet hat wie in den ersten 50 Minuten“, so Haase. Die HSG bestritt die Partie gleich mit drei Torleuten, die jeweils 20 Minuten spielten. Ob Lutz Evers, Miron Buruski oder Bernd Rengstorf, alle hinterließen einen starken Eindruck. Nach der 22:13-Halbzeitführung nutzte Haase nach der Pause die Gelegenheit, viel zu wechseln, um allen Akteuren Spielpraxis zu geben. Dennoch bauten die Gastgeber ihren Vorsprung weiter aus und gewannen schließlich klar. Ein Sonderlob erhielt „Tobi“ Albert, der sich in dieser Partie mit elf Toren äußerst treffsicher zeigte. Mit 16:14 Punkten rangiert Verden auf einem guten sechsten Tabellenplatz.

Tore für HSG Verden-Aller: Albert (11), Schaffeld (7), Tim Härthe (7), Rott (3), Häfker (3), Wolkow (2/2), Konradt (2), Torge (2/1), Genee (1), Bieck (1).

jho

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare