Sieg und weitere Platzierungen in Tarmstedt

Altmeister Rimkus das Maß aller Dinge

+
Ann-Kathrin Meyer

Verden - Routinier Horst Rimkus (Stedorf) gewann beim Reitturnier in Tarmstedt eine Springprüfung der Kl. M* auf seiner zehnjährigen Schimmelstute Kiss PJ nach einer fehlerfreien Runde in 52,24 Sekunden. Überhaupt war es für den Altmeister vom RV Aller-Weser ein sehr erfolgreiches Turnier, denn er war auch noch in mehreren anderen Prüfungen sehr gut platziert. Siege gab es außerdem für Nadine Wahlers, Andreas Homuth, Thies Baumgart (alle RV Aller-Weser), Sina Wesemann, Lara Lorenzen (beide RV Alte Aller Langwedel-Daverden), Jessica Reinauer (RV Graf von Schmettow), Rieke Meyer (RC Hof Becker) sowie der Dressurmannschaft des RV Alte Aller Langwedel-Daverden.

Neben Horst Rimkus blieben in der Springprüfung Kl. M* auch Steffen Henjes (RV Bülkau) auf Victoria (52,43), Bernd Rubarth (RV Sottrum) auf Luis (53,39), Ann-Kathrin Meyer (RG Berkelsmoor) auf Funtomas M (53,88) und Oliver Ross (RV Aller-Weser) auf Febo del Chirone (54,85) fehlerfrei, doch mussten sie sich aufgrund der langsameren Zeit mit den Plätzen zwei bis fünf begnügen. Gut in Form war auch Nadine Wahlers (RV Aller-Weser), die in der Springprüfung der Kl. L auf ihrer siebenjährigen Holsteiner Stute Zamara (0/49,81) nicht zu schlagen war und mit fast drei Sekunden Vorsprung vor Oliver Ross auf Filigra (0/52,21) gewann.

Im Stilspring-Wettbewerb zeigte Lara Lorenzen (RV Alte Aller Langwedel-Daverden), dass sie in dieser Prüfung auf ihrer achtjährigen Fuchsstute Miss Mary Lou (8,0) nur schwer zu schlagen ist. Platz sechs belegte hier zudem ihre Vereinskameradin Sina Haase auf Dante Alighieri (7,1).

Ihren fast schon obligatorischen Sieg feierte die amtierende Kreismeisterin Jessica Reinauer. Sie siegte auf Flashdance in einer Abteilung der Dressurprüfung Kl. L auf Kandare (7,5) und wurde in einer Dressurprüfung der Kl. M* zudem noch auf Decanto (7,60) Dritte. In der Dressurpferdeprüfung der Kl. A für fünfjährige Pferde hatte Andreas Homuth (RV Aller-Weser) auf seiner Hannoveraner Stute Santa Elena mit der guten Wertnote von 7,90 die Nase vorn. Knapp dahinter wurde Pia Pfaff von der PSG Barnstedt auf Don Primus Deern (7,80) Zweite. Einen überlegenen Sieg feierte in der Dressurprüfung Kl. A* für Mannschaften der RV Alte Aller Langwedel-Daverden. In der Besetzung Ute Wesemann auf Dark Angel, Joana Haase auf Dinozzo, Kristin Szalinski auf Wyatt Earp und Sarah von Borstel auf Zackani siegte das Team vor dem RFV Hambergen und der RG Bahrenwinkel. Auch der jüngste Nachwuchs im KRV Verden trumpfte in Tarmstedt groß auf, denn der Döhlberger Thies Baumgart (RV Aller-Weser) war im Führzügelwettbewerb mit Festus nicht zu schlagen und Sina Wesemann (RV Alte Aller Langwedel-Daverden) hatte im Springreiter-Wettbewerb auf Naic's Pride die Nase vorn.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare