Sieg weg: Seekamp durfte nicht

ACHIM/BADEN · „Sehr ärgerlich, jetzt brauchen wir über den Titel in der Landesliga oder so nicht mehr nachzudenken“, hadert Cord Katz, Teammanager der SG Achim/Baden.

Und das hat seinen guten Grund, denn der 37:25-Kantersieg der Handball-Reserve gegen die HSG Stedingen wurde in eine Niederlage mit 0:0 Toren umgewertet. Staffelleiter Jens Schoof in seiner Stellungnahme: „Die SG hat mit Keno Seekamp einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt. Der aus der A-Bundesliga vom HC Bremen mit Doppelspielrecht für die SG versehene Seekamp darf nur bis zur fünftniedrigsten Spielklasse eingesetzt werden. Deswegen die Umwertung.“ Eine genaue Prüfung war nötig, weil Seekamp keinen Spielerausweis hatte. Katz: „Kann man wissen, wenn wir uns erkundigt hätten. Selbst schuld.“ · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Kommentare