Hencken und Brandt zurück

Bundesligist TV Oyten bittet Potsdam zum Kellerduell

Um den Anschluss ans untere Mittelfeld nicht aus den Augen zu verlieren, zählt für Kreisläufer Timo Blau und seinen TV Oyten nur ein Sieg im Kellerduell gegen den VfL Potsdam. Und die Chancen stehen gut, denn schon im Hinspiel wäre für den TVO etwas möglich gewesen.

Oyten - Richtungsweisende Partie im Kampf um den Klassenerhalt für die männliche A-Jugend des Handball-Bundesligisten TV Oyten: Am morgigen Sonnabend erwartet das Team von Trainer Thomas Cordes um 17 Uhr den 1. VfL Potsdam zum Kellerduell.

„Natürlich hätten wir gerne ein paar Punkte mehr auf dem Konto. Doch für das, was wir bei unseren Voraussetzungen leisten können, ist der vorletzte Platz alles andere als ungewöhnlich“, zeigt sich Thomas Cordes relativ gefasst. Doch Oytens Trainer weiß auch, dass durchaus etwas mehr drin gewesen wäre. Vor allem, wenn sich Cordes an das Hinspiel erinnert, das denkbar knapp mit 24:25 verloren wurde.

Mit Potsdam stellt sich eine Mannschaft in der Oytener Pestalozzihalle vor, die sich in erster Linie über die starke Physis definiert und von der sehr robusten Abwehr lebt. „Wenn wir einen guten Tag erwischen, können wir den zweiten Saisonsieg holen. Doch dafür muss schon alles passen“, weiß Cordes, der allerdings um die Einsätze von Kreisläufer Malte Meyer (Schulterverletzung) und Keeper Mattis Köhlmoos (umgeknickt) bangt. 

Dreyer beißt die Zähne zusammen

„Mattis ist schon eine Säule im Team. Aktuell befindet er sich im Aufbautraining. Mal gucken, ob es für Sonnabend reicht“, setzt Cordes noch ein Fragezeichen hinter den Einsatz des langen Keepers. Definitiv fehlen wird zudem Shooter Niklas Hafemann, der zeitgleich für den TvdH Oldenburg gegen Schiffdorf im Einsatz ist. Das war allerdings schon vor Saisonbeginn so abgesprochen.

Frohe Kunde gibt es dafür von Robin Hencken und Chris Ole Brandt. Beide sind wieder im Vollbesitz ihrer Kräfte. Auch Goalgetter Noah Dreyer, der sich mit einer Entzündung an der Bizepssehne plagt, beißt auf die Zähne. „Vielleicht können wir uns in den beiden noch ausstehenden Spielen in diesem Jahr noch mit Punkten belohnen“, hofft Thomas Cordes noch auf etwas Zählbares für sein Team. - bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Flächenbrand in der Lindloge zwischen Diepholz und Vechta

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Putin streitet Einmischung in US-Wahl ab

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Fahren E-Autos wirklich anders als "normale" Autos?

Scheunenbrand in Sage

Scheunenbrand in Sage

Meistgelesene Artikel

Rosilius eröffnet Kampf der Keeper

Rosilius eröffnet Kampf der Keeper

Etelsens Luca Homann beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Etelsens Luca Homann beseitigt die letzten Zweifel – 3:1

Ibo Lailo kehrt zum 1. FC RW Achim zurück

Ibo Lailo kehrt zum 1. FC RW Achim zurück

Bormann-Tor reicht nicht – 1:1

Bormann-Tor reicht nicht – 1:1

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.