Sieg beim letzten Hallensportfest des Winters in Hannover / Weitere gute Ergebnisse der LGKV-Talente

Verdenerin Nele Prüser schnellste Läuferin über 800 m

+
Nele Prüser

Achim/Verden - Mit elf Jugendlichen war die LG Kreis Verden in Hannover beim letzten Hallensportfest des Winters für die Jugend U14, M und W 13 sowie 12 stark vertreten und stellte in Nele Prüser (Verden) über 800 m der W13 eine Siegerin. Gut betreut von Vorbild Malyzia Vömel setzte sie sich im dritten und schnellsten Zeitlauf zu Beginn der letzten Runde von ihrer stärksten Gegenerin ab und gewann auch die Gesamtwertung aus drei Läufen in 2:42,14 Minuten. Bei mehr Konkurrenz wäre ihre Freiluftbestzeit (2:38,6) gefallen.

Als Dritte im zweiten Zeitlauf der W13 und Sechste der Gesamtwertung verfehlte die Oytenerin Zoe Binkowski mit 2:48,91 Minuten ihre Bestzeit nur um wenige Zehntelsekunden. Stark verbesserte sich die Verdenerin Stella Kuhr, die als Fünfte im zweiten Zeitlauf mit 2:52,98 Minuten erstmals unter drei Minuten blieb und sich um tolle 14 Sekunden verbesserte. Unter drei Minuten schaffte Anna Holfeld als Zweite im ersten Zeitlauf und Zwölfte der Gesamtwertung mit 3:00,02 Minuten nicht ganz, verbesserte sich aber um starke acht Sekunden.

Da hielten die Jungs nicht ganz mit. Als Zweiter im ersten Zeitlauf und Gesamtneunter aus zwei Läufen der M13 blieb Jakob Gari (Verden) mit 2:59,61 Minuten nur knapp über seiner Bestzeit, bei den 12-Jährigen kam Jonathan Moser (Verden) in seinem ersten 800 m Rennen als Elfter aus zwei Zeitläufen auf 3:10,00 Minuten.

Über 60 m qualifizierte sich Jonathan als Zweiter im ersten von drei Zeitläufen mit 8,87 Sekunden für den Endlauf und wurde dort mit 8,95 Sekunden Vierter. In der gleichen Altersklasse M12 wurde der Verdener Luc Rehfeld im Hürdensprint über 60 m mit 12,40 Sekunden Zweiter, nur zwei Jungs waren gestartet. Und beim Weitsprung war Jonathan mit 4,91 m Fünfter, Luc mit 3,71 m Neunter.

In der W12 qualifizierte sich Inga Weding (Oyten) im ersten von acht Vorläufen als Dritte in 9,33 Sekunden für den C-Endlauf, in dem sie mit 9,44 Sekunden Zweite wurde. Als Vierte im ersten von drei Zeitläufen kam Lynn Bösche in ihrem ersten 800 m Lauf auf gute 3:04,65 Minuten. Über 60 m war sie auf 9,63 Sekunden gekommen, die Oytenerin Mara-Lena Gerrelts auf 10,25 Sekunden. Mara-Lena probierte auch den 60 m Hürdenlauf, wo sie als Sechste im zweiten von drei Zeitläufen mit 13,70 Sekunden Gesamt-15. wurde. Bei den 13-jährigen Mädchen wagten sich die Oytenerinnen Jacqueline Lange und Zoe Binkowski an den Hürdensprint. Als Fünfte im ersten von drei Zeitläufen kam Jacqueline auf 13,08 Sekunden, Zoe im zweiten Zeitlauf als Achte auf 13,56 Sekunden.

hbm

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumann will erneut auswärts punkten

Naumann will erneut auswärts punkten

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare