Triathlet morgen in London motiviert

WM: Siedlitzki träumt von Top-Resultat

+
Fit für die Weltmeisterschaft: Christian Siedlitzki, Triathlet aus Arrmsen, peilt morgen in London eine Top-Platzierung an.

Armsen - Nach der Triathlon-Europameisterschaft in Alanya (Türkei), wo er im Juni den ausgezeichneten siebten Platz in seiner Altersklasse belegte, startet Christian Siedlitzki morgen in London bei der Weltmeisterschaft. Dort will sich der Armsener den Traum von einer vorderen Platzierung erfüllen.

Geht man von den Ergebnissen der Vorwochen aus, kann der Österreicher sehr zuversichtlich ins Rennen gehen. Denn er gewann in sechs Triathlons jedesmal überlegen seine Altersklasse und befindet sich in bestechender Form.

Mit 120 Startern aus 22 Nationen ist Siedlitzkis Altersklasse top besetzt. Insgesamt gehen 5000 Triathleten am Wochenende in die Wettbewerbe. Der Großteil der Starter kommt aus dem Gastgeberland England, Australien, Kanada, Irland, Mexiko und der USA. Siedlitzki: „Ich habe mir schon mal die Liste angesehen. Es wird ein verrücktes Rennen. Da meine Altersklasse in zwei Wellen gestartet wird, muss man bis zum Schluss alles geben, ohne zu wissen, wie man im Rennen liegt.“

Der Armsener hat sich das Rennen in Alanya nochmals durch den Kopf gehen lassen und weiß jetzt, wo er seine Zeit liegen gelassen hat. In seiner Welle startet morgen der amtierende Europameister aus England: „Ich werde mich an seine Fersen heften.“

Der letztjährige Olympiakurs wird im und rund um den Hydepark, mitten in London, durchgeführt. Geschwommen wird ein Dreieckskurs im Hydeparksee

Neopren ein riesiger

Vorteil für den Armsener

über 750 Meter, bevor es mit dem Rad auf eine Wendepunktstrecke um den Hydepark über 20 km geht. Das abschließende Laufen ist ein Rundkurs über 2,5 km, der zweimal zu absolvieren ist. Aufgrund der Wassertemperaturen kann man davon ausgehen, dass der Neopren erlaubt sein wird – ein riesiger Vorteil für den Österreicher.

Siedlitzki reiste bereits am Dienstag in die Hauptstadt Englands und besichtigte die Strecke. Ernst wird es dann morgen, sein Start erfolgt um 10.40 Uhr.

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare