1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

SG Achim/Baden kann den Primus nur eine Halbzeit ärgern – 26:34

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Jakob Naumann
Jakob Naumann © häg

Tabellenführer TV Cloppenburg – er war letztlich doch eine Nummer zu groß für Handball-Oberligist SG Achim/Baden. Am Ende setzte es für das Team von Florian Schacht beim 26:34 (13:14) auch die erwartete Niederlage.

Achim/Baden – Zumindest mit der ersten Halbzeit zeigte sich Schacht jedoch sehr zufrieden. „Da haben wir Cloppenburg doch einige Probleme bereitet und hätten sogar mit einer Führung in die Pause gehen können“, ärgerte sich der SG-Coach über die eine oder andere Fahrkarte und zwei vergebene Siebenmeter. Knackpunkt der Partie war dann die Phase gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit. „Da haben wir einige Entscheidungen der Schiedsrichter nicht gepasst“, verwies Achim/Badens Trainer auf gleich vier Zeitstrafen für seine Mannschaft in den ersten acht Minuten. „Und auf der anderen Seite wurde ein doppelter Wechselfehler nicht geahndet. Da war es dann natürlich schwer für uns“, war die Partie für Schacht auch frühzeitig beim 18:27 (47.) entschieden. „Cloppenburg hat in dieser Phase schon ordentlich Dampf gemacht und ist für mich auch die stärkste Mannschaft der Liga. Aber wir hätten es natürlich gerne etwas länger offen gestaltet. Aber gefühlt waren wir ja immer in Unterzahl. Da passte das Verhältnis einfach nicht.“ In der Schlussphase gab Schacht vermehrt den Youngstern ihre Spielanteile. „Bjarne Langner und Jakob Naumann haben die auch genutzt“, lobte der SG-Trainer.

SG Achim/Baden: Bohling, Klaus - Block-Osmers (1), Naumann (2/1), Wolters, Pehling (1), Podien (2/1), Freese (7/1), Windßus, Pfeiffer (2), Langner (1), Meyer, Auth (5/2), Balke (5).  kc

Auch interessant

Kommentare