Oytens 2:0-Erfolg in Hülsen teuer erkauft

Seekamp: Verdacht auf Kreuzbandriss

+
Schied beim 2:0-Erfolg in Hülsen mit Verdacht auf Kreuzbandriss früh aus: Oytens Simon Seekamp. 

Hülsen - Die Serie des TV Oyten hält: Auch im Bezirksliga-Derby gestern beim SVV Hülsen blieb die Sammrey-Elf ungeschlagen – zum zwölften Mal in Folge. Am Ende stand ein 2:0 (0:0)-Erfolg, den sich das Team aber teuer erkaufen musste. Simon Seekamp kam nach einem Kopfball so unglücklich auf, dass es einen lauten Knall gab (26.). „Verdacht auf Kreuzbandriss. Es ist diese Saison verhext“, haderte Coach Axel Sammrey mit dem Schicksal.

In der ersten Halbzeit brachten die Oytener kaum etwas zustande, sodass sie von Glück reden konnten, dass es zur Pause 0:0 hieß. Jecky Paloshi zweimal und Marcel Meyer vergaben gute Chancen für Hülsen. SVV-Trainer Marc Jamieson: „Wir haben taktisch klug die Räume eng gemacht, nichts zugelassen und hätten uns eine Führung verdient gehabt. Dann hätten wir bestimmt nicht verloren.“

Der zweite Abschnitt sah da schon anders aus: Die Gäste investierten nun mehr, Hülsen ließ nach – das Spiel drehte sich von Minute zu Minute. Mit dem 1:0 nach Döpke-Vorarbeit über rechts sorgte Ferdi Bezek für Oytens Führung (66.). Der erste Treffer für den zentralen Stürmer, der sich immer besser zurechtfindet.

Dann die Entscheidung: Meyer brachte Döpke zu Fall, der Goalgetter nutzte den Strafstoß selbst zum 2:0 (74.). Jecky Paloshi meckerte über die Schiri-Entscheidung und sah Gelb-Rot. Jamieson: „Damit und mit den Wechseln waren wir aus dem Spiel.“ Pech auch, dass Manuel Schulz noch auf Meyer gefallen war und sich das Knie verletzt hatte. Ein Lob heimste Malte Schultze als Staubsauger im Mittelfeld ein.

SVV: Tim Cordes und Güven Ayik kommen

Die Vorwärts-Kicker haben indes die ersten zwei Neuzugänge: Tim Cordes (18), der in Rethem wohnt, kommt für die Offensive vom SVBE Steimbke. Und Güven Ayik, zuletzt Spielertrainer beim SVV Rethem, ist ebenfalls gelernter Stürmer. Jamieson: „Er kann aber auch wie Jens Baltrusch die Abwehr zusammenhalten. Das wäre natürlich wichtig.“ 

vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

Schwager der vermissten Rebecca frei, aber weiter verdächtig

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

EU verschiebt Brexit: "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Gymnasiasten feiern “Cirkus Abbigalli” im Rahmen ihrer Mottowoche

Meistgelesene Artikel

Zwei dominante Reiterinnen

Zwei dominante Reiterinnen

Katz-Team steht vorm Titel – 25:24

Katz-Team steht vorm Titel – 25:24

Thomas Celik – seine Zeit ist reif

Thomas Celik – seine Zeit ist reif

Premiere für Schote und Köster

Premiere für Schote und Köster

Kommentare