Pokal: Bassen II 4:2 / Ottersberg II 11:3

Schymiczek überrumpelt Fischerhude

+
Borstels Abwehr übersprungen: Osman Yildiz (r., hier gegen Marcel Grentz) siegte gestern mit Hönisch 6:4. ·

Verden - Für eine Überraschung sorgte der TSV Bassen II gestern Abend im Fußball-Kreispokal – 4:2 beim TSV Fischerhude-Quelkhorn. Bis zur 50. Minute führte der Bezirksliga-Absteiger klar 2:0 (30./50.) durch Mirko Huhnhold per Kopfball und Walid Latif.

Innerhalb von fünf Minuten schenkte Fischerhude den Sieg her. Per Freistoß verkürzte Denis Schymiczek auf 2:1 (70.). Felix Seifarth glich per Kopfball zum 2:2 (72.) aus. Mit zwei Toren zum 2:4 (75./90.+3) machte Schymiczek den Sack endgültig zu.

Ein Schützenfest erlebten die Fans in Baden. Mit 11:3 setzte sich der TSV Ottersberg II gegen den SVB durch. „Allein sechs Akteure kamen aus der Ersten, darunter der gesamte Angriff“, nahm Coach Götz Kessemeyer die Niederlage ganz gelassen hin. Timo Sager nutzte einen Konter zum 1:4 (25.). Zweimal war Mustafa Gök zum 2:7 und 3:9 (44./60.) erfolgreich. Für Ottersberg II trafen je dreimal Samuel Agyei und Emre Sarar. Je zweimal waren Philip Häberle und Christopher Taylor erfolgreich. Einmal lochte Mirko Peters ein.

Im Elfmeterschießen entschied der SV Hönisch das Achtelfinale gegen Borsteler FC. Am Ende gewann Philip Arizanov mit seinem SVH 6:4. Nach 90 Minuten stand es 2:2. Gregor Gazer traf zum 0:1 (10.). Noch vor dem Wechsel erhöhte Andreas Appelhans auf 0:2 (38.). Mathias Hahl verkürzte auf 1:2 (62.). SVH-Keeper Christopher Senff verwandelte einen Foulstrafstoß zum 2:2 (85.). Im Elfmeterschießen trafen für Hönisch Christopher Senff, Benedikt Fischer, Robert Smerczek und Caner Toku.

Ins Elfmeterschießen musste auch der TV Oyten beim Verdener Türk-Sport. Am Ende gewann der Kreisligist 6:4. Matchwinner war Keeper Dennis Welke, der zwei Elfer hielt. Dennis Sachse und Hendrik Thiel trafen zum 0:2 (32./38.). Per Foulelfmeter und einem Eigentor von Dennis Sachse glich Türk-Sport zum 2:2 (45./93.) aus. Christopher Schreiber sah nach einem Handspiel die Rote Karte (55.). Dennis Sachse, Christoph Erasmie und Milan Funck verwandelten im Elfmeterschießen.

Kein Problem hatte der SVV Hülsen beim 4:1 gegen den TSV Otterstedt. Koray Vurus und Marcel Meyer sorgten für die 2:0 (4./11.)-Pausenführung. Tuna Dogru und Tarek Dar mit Foulelfmeter zum 4:0 (67./89.) machten alles klar. Für Otterstedt traf Henk Grzebyta zum 4:1 (90.).

Kein Problem hatte der 1. FC RW Achim beim 8:2 in Posthausen. Dreimal lochte Damir Begic ein. Ferhat Senci, Amer Miry, Behcet Kaldirici, Deniz Bogdur und Berkat Karaca schossen die restlichen Tore.

7:0 besiegte der TSV Bierden den TSV Brunsbrock. Patrick Spitzer, Roman Reschke und Torsten Marek trafen zum 3:0-Pausenstand. Zweimal Spitzer, Marek und Marcell Sievers per Foulelfmeter stellten den 7:0-Endstand her.

Beim 3:2 des TSV Uesen über den TB Uphusen II war Tom-Luca Scholz mit zwei Toren der Matchwinner. Für Uphusen trafen Lüder Helms und Michael Hansen. Per Kopf erzielte Jan Ohlmann das 3:2 (88.). · ds

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Trump stößt G7 in eine tiefe Krise

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

Piazzetta 2017 - Kunst bei bestem Sommerwetter

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

„Stelle di Notte“ an der Bassumer Freudenburg

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Open-Air-Sommerfestival am Weichelsee

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare