Schwimmer auf den langen Strecken nicht zu schlagen / Anna Lefers komplettiert Titelsammlung / Ottersberg und SGS überzeugen auch

Achimer Markus Brunzel und Liv Evers dominieren Kreismeisterschaft

+
Alle Medaillengewinner der Kreismeisterschaft im Schwimmen über die langen Strecken stellten sich stolz zum Gruppenbild.

Ottersberg - An Markus Brunzel kommt auf langen Strecken zurzeit kein Schwimmer im Kreis Verden vorbei: Der 18-Jährige vom TSV Achim dominierte bei den Titelkämpfen im Ottersberger Hallenbad und holte sich auf 400m Lagen, 800 und 1500m Freistil nicht nur die Juniorentitel, sondern stand auch in der offenen Wertung jeweils ganz oben auf dem Podest.

Seine Vereinskameradin Liv Evers machte es ihm auf den Freistilstrecken nach. Die 13-Jährige schlug in ihrem Jahrgang 2002 auf 800 und 1500m Freistil souverän als Erste an und sicherte sich mit ausgezeichneten Zeiten auch in der offenen Wertung den ersten Platz. Mit dem Sieg von Anna Lefers (1997) über 400m Lagen verbuchten die Achimer alle Kreistitel für sich.

Trainer Peter Wiese zeigte sich vom Erfolg des Teams sichtlich erfreut, sind doch seine Schwimmer von der monatelangen Schließung des eigenen Hallenbads besonders betroffen: „Statt mit vier bis fünf Trainingseinheiten können wir seit September nur stundenweise mal in Verden, mal in Ottersberg oder im Bremer OTe-Bad als Gäste trainieren. Ohne die großartige Solidarität der dortigen Vereine wären wir ein Schwimmteam ohne Wasser.“ Von Trainer, Schwimmern und Eltern erfordert diese Situation ein hohes Maß an Flexibilität und Einsatz. Sie nehmen teils ungünstige Trainingszeiten und lange Anfahrtswege in Kauf, um die Zeit bis zur Wiedereröffnung des Achimer Hallenbads zu überbrücken.

Umso erfreulicher ist das herausragende Abschneiden des Vereins: Neben den Titeln von Liv Evers und Anna Lefers sicherten sich in den Jahrgangswertungen Mira Förster (1999) und Jorunn May (2001) auf 400m Lagen, 800 und 1500m Freistil, Charlene Rippe (1988) und Meike Brand (2000) auf 800m Freistil und Franka Geisler (2002) auf 400m Lagen jeweils die ersten Plätze. Die Ergebnisse der Achimer Ben Seemann (1999), Jannek Frerichs (2000) und Nicolas Tilosen (1994) waren ebenso erfreulich: So gewann Ben Seemann in der Jahrgangswertung auf allen drei Strecken Gold, Nicolas Tilosen lag in der Altersklasse 20 auf 400m Lagen ganz vorn und Jannek Frerichs siegte in seinem Jahrgang auf 400m Lagen und 800m Freistil. Weitere Podiumsplätze erreichten Alexander Schubert auf 800m Freistil und Felix Geisler auf 800 und 1500m Freistil.

„Dass meine Schwimmer derzeit zu solchen Leistungen fähig sind, ist wirklich bemerkenswert“, sagte Trainer Peter Wiese. „Aber für gute Leistungen im Schwimmen braucht man nicht nur Wasser, sondern auch Ausdauer, Kraft, mentale Stärke und eine gute Stimmung im Team.“ Davon scheint der TSV Achim derzeit ausreichend zur Verfügung zu haben.

Bei so viel Dominanz hatten es der TSV Ottersberg und die SGS Verden/Dörverden nicht leicht. Doch mit Anastasia Agostini (2000), Olaf Abersbach (AK 35), El Agush Arifovski (1998), Jörg Elfers (AK 20) und Götz Paschen (AK 45) hatten auch die Ottersberger starke Schwimmer in ihren Reihen, die in den Jahrgangswertungen einige Titel einheimsten. Besonderes Augenmerk hat der Nachwuchs des Vereins verdient: Leon Starkloff (2005), Liam Bargfrede und Rebecca Poeck (beide 2003) sowie Frederick Timm und Amadeus Agostini (beide 2002) überzeugten in ihren Jahrgängen mit guten Zeiten und nahmen stolz ihre Goldmedaillen entgegen.

Die Verdener kamen zu siebt, konnten jedoch mit drei Jahrgangstiteln nach Hause fahren: Cora Bünger (1998) und Fenna Ringeling (2004) schwammen in ihren Jahrgängen bei 800m Freistil auf den ersten Platz, Melanie Monke (1996) schlug auf 400m Lagen bei den Juniorinnen als Erste an.

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare