MTV Riede braucht lange, um bissigen TSV Ottersberg II zu knacken – 2:0

Schumacher: Nach einjähriger Leidenszeit gleich ein Tor

Kai Schumacher

Riede - Ein Jahr musste Riedes Kai Schumacher aufgrund einer Verletzung pausieren, im Bezirksliga-Derby gegen den TSV Ottersbergs II feierte er dann ein glänzendes Comeback. So wurde er in der 76. Minute eingewechselt und erzielte dann kurz darauf mit seinem zweiten Ballkontakt das erlösende 1:0 in diesem eher etwas müden Sommerkick, in dem es um nichts mehr ging. Am Ende machte dann Marc Lindenberg mit dem 2:0 in der Nachspielzeit den Sack zu.

Die Hausherren taten sich dabei schwerer, als sie es vielleicht im Vorfeld erwartet hatten. Denn obwohl die Gäste personell erneut aus dem letzten Loch pfiffen – abermals musste Coach Stefan Hennings zwischen die Pfosten – besaßen sie im ersten Abschnitt doch die klareren Chancen. So scheiterte der schnelle Roman Janot gleich dreimal am sehr gut reagierenden Marcel Bremer im MTV-Tor. Auf der Gegenseite hatte auch Hennings seine Paraden. So ging es mit einem 0:0 in die Pause, das sich die Grün-Weißen bis dahin mehr als verdient hatten. „Ja“, gestand da später auch Riedes Coach Torsten Krieg-Hasch ein, „die Zuschauer hätten durchaus das Recht gehabt, ihr Eintrittsgeld zurückzufordern. Das war nicht gerade berauschend!“

Auch nach dem Wechsel verbuchten die Wümme-Kicker erneut durch Janot die erste nennenswerte Möglichkeit, ließen auf der anderen Seite Füst sowie Röpke verheißungsvolle Chancen verstreichen. So wurde es Krieg-Hasch dann zu bunt, er brachte Kai Schumacher in die Partie. Ein Glücksgriff, wie sich in der 80. Minute zeigen sollte, als er ein Lindenberg-Zuspiel mustergültig versenkte. Alles klar machte der MTV-Kapitän in der Nachspielzeit, als er eine Lohs-Ecke mit den Kopf in die Maschen drückte.

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Vafing Yabateh – für Uphusen wird er zur Startelf-Option

Friauf wechselt nach Ottersberg

Friauf wechselt nach Ottersberg

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Ohlmann, Hagensen und Schanthöfer nach Uesen

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Zimmermann zirkelt zweimal – Verden 3:1

Kommentare