172 Schützen aus Kreis Verden am Start

Meisterschaften im Landesverband: Heidrun Schäfer mit größten Medaillenchancen

Heidrun Schäfer

Verden - Vom 22. Juni bis zum 8. Juli findet auf dem Bundesstützpunkt Schießsport in Hannover die Landesverbandsmeisterschaft im Schießen des Niedersächsischen Sport-Schützenverbandes (NSSV) statt. Die Schützenvereine des KSV Achim und des KSV Verden entsenden dabei 172 Schützinnen und Schützen zu den Wettkämpfen.

Vom KSV Verden konnten sich 90 Schießsportler über die Limitzahlen in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben qualifizieren. Altmeister Horst Penner vom SV Stedorf geht in Hannover neunmal an den Start. Werner Schmidt, ebenfalls SV Stedorf, bringt es auf sieben Teilnahmen. Anja Behrmann (Langwedel), Christine Hestermann (Eitze), Elfi Thiel (Otersen) und Günter Thölke (Stedorf) konnten sich für sechs Wettbewerbe qualifizieren.

Medaillenchancen haben sicherlich die Mannschaften aus Holtebüttel, Döhlbergen-Rieda, Otersen, Stedorf und Völkersen. In den Einzelkonkurrenzen dürfte Charlotte Allerheiligen (Westen), Timon Bothe (Otersen), Horst Bösche (Döhlbergen-Rieda), Heinrich Cordes (Otersen), Christine Hestermann (Eitze), Simon Hegerfeld (Kirchlinteln), Ralf Hiller (Stedorf), Johanne Intemann, Ursel Meyer, Monika Kuhnke, Hermann Thran (alle Holtebüttel), Helga Osmers (Langwedel), Horst Penner (Stedorf), Bernd Sackretz (Völkersen), Werner Schmidt (Stedorf), Doris Schwarze (Westen), Elfi Thiel, Harald Weller (beide Otersen) große Medaillenchancen haben. Die weiteren Sportschützen vom KSV Verden sind natürlich für eine positive Überraschung gut.

Vom KSV Achim haben sich 82 Schützinnen und Schützen für die Landesverbandsmeisterschaften qualifiziert. Heidrun Schäfer vom SV Baden startet in Hannover gleich zwölfmal. Günter Windhorst und Horst Heywinkel (beide SV Baden) bringen es auf neun Teilnahmen. Rosita Gall und Klaus Heckmann (beide SV Achim) starten achtmal, ebenso Margret Hoopmann vom SV Etelsen. Dieter Schemmel (SV Baden) und Rudolf Weidmann bringen es auf sieben Starts. Altmeisterin und Mitfavoritin auf einen Titel Helga Heitmann vom SV Etelsen konnte sich für sechs Wettbewerbe einschreiben.

Große Medaillenhoffnungen haben wieder die Mannschaften aus Baden und Etelsen. Hier dürfte es wieder eine Medaillenflut geben. Bei den Einzelwettbewerben ist Heidrun Schäfer vom SV Baden die große Favoritin in mehreren Wettbewerben. Medaillen-Hoffnungen haben auch Silke Eglins (Etelsen), Rosita Gall, Klaus Heckmann (beide Achim), Helga Heitmann und Karin Leismann (beide Etelsen), Horst Heywinkel, Ingrid Koldewei, Heinz-Hermann Rosebrock, Dieter Schemmel, Günter Windhorst (alle Baden) und Hannelore Schimanski (Uphusen). Auch hier sind die weiteren Schützinnen und Schützen vom KSV Achim für eine Überraschung gut. 

roh

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

TSV Ottersberg feiert überraschend klaren 4:1-Sieg über TSV Etelsen

TSV Ottersberg feiert überraschend klaren 4:1-Sieg über TSV Etelsen

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Tepilton-Verletzung trifft TSV Uesen schwer – 1:5

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Kommentare