Schüler A Recurve: 654 Ring für Mühlentorer

DM: Matthias Potrafke sichert sich Bronze

+
Matthias Potrafke

Oyten - Mit Bronze im Gepäck kehrte Matthias Potrafke von der Deutschen Meisterschaft WA der Bogenschützen im Freien aus Zeven zurück. Der Schütze des SV Mühlentor ging bei doch kühlen 13 Grad und bedecktem Wetter in der Schülerklasse A Recurve mit weiteren 68 Aktiven an den Start. Das Ziel war es 2x36 Pfeile auf 40m Entfernung in die Mitte der Scheibe zu bringen. Das so genannte Gold hat hier einen Durchmesser von 12,2 Zentimeter und zählt dann in der Wertung als 10 Ringe. Es war Potrafkes erste DM im Freien, an der er altersbedingt teilnehmen durfte. Die erforderlichen Ringzahlen für die Qualifikation hatte er bei der Landesmeisterschaft mit Bravour erreicht.

In Zeven glänzte Matthias in einem harten Kampf mit 654 Ringen als Endergebnis. Dank seiner zurzeit mentalen Stärke – unterstützt durch seine Mentaltrainerin Janike Jager sowie der Förderung und Arbeit mit seinen Trainern André Potrafke und Hans-Dieter Linke – wurde diese Leistung mit Platz drei und Bronze belohnt. Wie dicht beisammen hier die Leistungen der Schützen sind, zeigt das Resultat der Top-Sechs, die in einer Ringzahl von 650 bis 658 Ringe lagen.

Hier entscheidet dann jeder Schuss über Sieg oder Niederlage. Man kann diesen Erfolg nicht hoch genug bewerten, wenn man bedenkt, in welchem jungen Stadium seines Sportlerlebens sich der Mühlentor-Schütze noch befindet. Sein Club und seine Trainer blicken voll Stolz auf den Erfolg ihres Schützlings.

Seit April hatte Matthias hart mit seinem Coach André Potrafke beim SV Mühlentor in Schaphusen trainiert. Unter den dortigen optimalen Bedingungen verlief das zielgerichtete Training äußerst erfolgreich. Matthias war erst im Januar in den Landeskader des NSSV Hannover aufgenommen worden, in dem er schon zeigen konnte, was er auf die Scheibe zu zaubern vermag.

Vor drei Wochen hatte er schon bei der Finalrunde der Jugendverbandsrunde aller Landeskader in Suhl/Thüringen teilgenommen – und erschoss sich dort mit 644 Ringen in seiner Klasse die Bronzemedaille. Dies ist ein interner Vergleich der besten Schützen aus den Landeskadern. Nach nun wohlverdienter zweiwöchigen Pause gehen für Matthias schon wieder die Vorbereitungen für die Hallensaison ab Oktober los.

Das könnte Sie auch interessieren

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Mugabe tritt nach Putsch erstmals wieder öffentlich auf

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Josh Sargent in Bremen

Josh Sargent in Bremen

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare