Radballduo des RV Etelsen mit drei Siegen

Schröter/Junge fahren zur Aufstiegsrunde

+
Blieb zum Abschluss der Landesligasaison mit dem RV Etelsen III sieglos: Jesko Winkelmann. 

Etelsen - Heimvorteil genutzt: In der Radball-Landesliga feierte der RV Etelsen in der Besetzung Christian Junge und Steffen Schröter drei Siege und verbesserte sich damit nicht nur auf den zweiten Platz, sondern qualifizierte sich auch für die Aufstiegsspiele zur Verbandsliga.

„Das waren jeweils Spiele auf Augenhöhe. Doch am Ende waren wir jeweils einen Tick besser“, freute sich Etelsens Jürgen Schröter. „Auch gegen den Tabellenführer aus Aschendorf haben wir lange am Sieg geschnuppert, ehe wir uns doch noch knapp geschlagen geben mussten.“ Die zweite Etelser Vertretung mit Joost Cyriacks und Henrik Meyer behauptete sich im Vereinsduell gegen Etelsen III. Zudem gab es ein Unentschieden gegen Oberneuland, während die anderen Spiele verloren gingen. In der Endabrechnung belegt die RV-Reserve damit den vorletzten Tabellenplatz. Etelsen III trat an diesem Spieltag komplett mit Ersatz an, wobei Tobias Steffens nach rund 25 Jahren Pause mal wieder das Trikot überstreifte. Gemeinsam mit Jesko Winkelmann blieb er jedoch sieglos und beendeten die Saison damit als Tabellenletzter. Für Winkelmann jedoch kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken: „Nächste Saison greifen wir wieder an.“ 

woe

Das könnte Sie auch interessieren

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

4:1-Sieg: Leipzig überrollt Monaco

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Meistgelesene Artikel

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

In Verden: Die Reit-Elite Deutschlands trifft sich

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Kommentare