Fahrt von Moskau nach Peking

Schröders starten bei der Seidenstraßen-Rallye

+
Vater Jürgen Schröder an der Seite von Daniel (l.) und Max.

Thedinghausen - Nächstes Abenteuer für die motorsportbegeisterte Familie Schröder aus Thedinghausen. So geht es jetzt mit dem Nissan Navara V8 auf die Reise von Moskau nach Peking.

15 Etappen über insgesamt 10734 km, davon 4105 km als gewertete Sonderprüfungen, liegen vor den Schröders. Nachdem Vater Jürgen Schröder die Rallye Dakar mit seinem Sohn Daniel bestritt, sitzt bei diesem Marathon-Event sein jüngerer Sohn Max auf dem heißen Sitz. Beide haben sich mit Rallyes in der Südafrikanischen Meisterschaft auf dieses Abenteuer vorbereitet. 

Der Startschuss fällt am 8. Juli auf dem Roten Platz in Moskau und führt in einer 1870 km langen Überführungsetappe nach Kazan, der Hauptstadt von Tartastan. Dort beginnt die Seidenstraßen (Silk Way)- Rallye am 9. Juli mit einem Prolog. 

Das könnte Sie auch interessieren

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Schnee und Glätte treffen den Berufsverkehr

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Berlin Fashion Week: Promis, Trends und volles Haus

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Elf einzigartige Wanderwege durch Deutschlands schönste Regionen

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Neujahrsempfang der Bundeswehr in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

Dritter Winterneuzugang für Fußball-Kreisligist SV Hönisch

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

JFK-Cup: Borussia Dortmund feiert sein Comeback in Riede

Handball-Oberliga in Achim/Baden: Bangen um Zschorlich/Meier

Handball-Oberliga in Achim/Baden: Bangen um Zschorlich/Meier

Kommentare