Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

+
Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

So wie diese 10. Etappe sollte eine Dakar-Prüfung sein.

So wie diese 10. Dünen, Navigation – das ist es, was eine Dakar ausmacht. Und das gab es auf der Strecke von Belen nach La Rioja über eine Gesamtlänge von 763 Kilometern (Sonderprüfung 278 km) satt. Für die beiden Thedinghausener Jürgen und Daniel Schröder lief der Tag durch die weißen Dünen von Fiambala gut. Keine großen Probleme mit dem Auto und keine mit der Navigation. Nur einmal fuhren sich beide fest und büßten bei einer Dünenabfahrt den rechten Kotflügel ein. Ergo also einmal ein normaler Dakar-Tag für das Vater- und Sohn-Duo. Jürgen Schröder: „ Ein richtig toller Tag. Es lief für uns super, toller Job von Daniel.“ Am Ende kamen beide als 30. durchs Ziel und verbesserten sich so auf Gesamtrang 45. Heute steht eine Sonderprüfung auf dem Streckenplan der Dakar. Es geht in die schwarzen Dünen rund um San Juan. Diese bestehen nicht aus Sand, sondern aus feinem Kies, was das Befahren extrem schwierig gestaltet.

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Polizei geht von Netzwerk rund um Manchester-Attentäter aus

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Hier müssen Sie hin: Die schönsten Orte Deutschlands

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Manchester nach dem Anschlag: Ein Bild von Trauer und Wehrhaftigkeit

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Abend der Talente an der Realschule Verden 

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TB Uphusen holt sich vier Neue

TB Uphusen holt sich vier Neue

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

Kommentare