Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

+
Schröders meistern die weißen Dünen von Fiambala

So wie diese 10. Etappe sollte eine Dakar-Prüfung sein.

So wie diese 10. Dünen, Navigation – das ist es, was eine Dakar ausmacht. Und das gab es auf der Strecke von Belen nach La Rioja über eine Gesamtlänge von 763 Kilometern (Sonderprüfung 278 km) satt. Für die beiden Thedinghausener Jürgen und Daniel Schröder lief der Tag durch die weißen Dünen von Fiambala gut. Keine großen Probleme mit dem Auto und keine mit der Navigation. Nur einmal fuhren sich beide fest und büßten bei einer Dünenabfahrt den rechten Kotflügel ein. Ergo also einmal ein normaler Dakar-Tag für das Vater- und Sohn-Duo. Jürgen Schröder: „ Ein richtig toller Tag. Es lief für uns super, toller Job von Daniel.“ Am Ende kamen beide als 30. durchs Ziel und verbesserten sich so auf Gesamtrang 45. Heute steht eine Sonderprüfung auf dem Streckenplan der Dakar. Es geht in die schwarzen Dünen rund um San Juan. Diese bestehen nicht aus Sand, sondern aus feinem Kies, was das Befahren extrem schwierig gestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare