N. Schröder

Bösewill geht, Schröder kommt

+
N. Schröder

Morsum - Neuzugang für Handball-Landesligisten TSV Morsum: Neu im Team begrüßen darf der Verbandsliga-Absteiger Niklas Schröder vom TV Oyten aus der Kreisoberliga. Dagegen zählt Kreisläufer und Abwehrspezialist Marc Bösewill nicht mehr zum Kader, da er beruflich zu sehr eingespannt ist.

„Der Weggang von Marc ist ein extrem herber Verlust. Dagegen war Niklas auf der Suche nach einem Club und konnte im Trainingsspiel überzeugen“, macht Morsums Übungsleiter Ingo Ehlers gleich Nägel mit Köpfen und verpflichtete den 24-jährigen Oytener, der in der zweiten Reihe flexibel einsetzbar ist. Mit 187 Zentimetern verfügt der neue Mann schon mal über Gardemaß. „Die Morsumer sind eine coole Truppe mit der man auch Spaß haben kann“, so der Rechtshänder, der mit seiner neuen Mannschaft oben mitmischen will. Der Student des „Shipping and Chartering“ an der Hochschule Bremen war bis zum März auf einem Auslandssemester in Australien. „Dort habe ich mich mit Beachhandball fit gehalten und kam nach meiner Rückkehr beim TVO nicht mehr so recht zum Zuge“, erinnert sich Schröder.

bjl

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare