Gestern Auftakt zur 45. Auflage der Ver-Dinale / Pilzner wird Fünfte

Schnakenberg bejubelt Platz drei

Einen guten fünften Rang belegte Elske-Marei Pilzner auf ihrem zehnjährigen Wallach Bequito.

Verden - Von Jürgen Honebein. Am ersten Tag der 45. Auflage der Ver-Dinale standen Dressurprüfungen der Kl. M** und S* für Junioren und Junge Reiter (Jahrgang 99 und jünger) im Mittelpunkt. In der Zwei-Sterne-Dressurprüfung Kl. M siegte Tessa Bartels (Gronau) auf Dr. Best und in der Ein-Sterne-Dressurprüfung Kl. S* die 19-jährige Anna-Marie Prahl (Berkhof) auf Entertainer.

2018 gewann Tessa Bartels (RFV Gronau) bei den Landesmeisterschaften in Verden den Titel bei den Pony-Dressurreitern. Jetzt siegte sie bei der Ver-Dinale in der ersten Dressurprüfung der Kl. M** für Junioren und Junge Reiterinnen und Reiter auf dem zehnjährigen Wallach Dr. Best mit sehr guten 73,604 Prozentpunkten. Sie lag damit deutlich vor Anna-Marie Prahl (RFV Berkhof) auf dem elfjährigen KWPN-Wallach Entertainer (71,937) und der Lokalmatadorin Maja Schnakenberg (RV Hülsen-Aller) auf dem achtjährigen Hannoveraner Hengst Nymphenburgs Disco Fox (70,766). „Bis auf einen ganz kleinen Fehler hat heute alles gut geklappt. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Platzierung“, bestätigte nach ihrem Ritt die talentierte Maja Schnakenberg. Mit Rang acht musste sich dagegen Laura Hellwinkel (PSG Barnstedt an der Aller) auf Fürstin Gracia (66,261) begnügen. Insgesamt 16 Teilnehmer waren hier am Start.

In der Dressurprüfung Kl. S* waren neben Junioren und Jungen Reitern auch Reiter mit sieben- bis neunjährigen Pferden zugelassen, die bisher keine Platzierung in S-Dressuren aufweisen konnten. 15 Teilnehmer bewarben sich um den Sieg und die Plätze. Gewonnen wurde die Prüfung von der amtierenden Landesmeisterin der Jungen Dressurreiter, Anna-Marie Prahl aus der Wedemark, auf dem elfjährigen niederländischen Wallach Entertainer, mit dem sie zuvor in der M**-Dressur Zweite geworden war. Die 19-Jährige vom RFV Berkhof siegte mit 70,702 Prozentpunkten vor Anna Derlien (RFV Vörie) auf der neunjährigen Stute Holly Golightly mit 68,728 Prozentpunkten und Zina Facklam (RSC Osnabrücker Land) auf dem neunjährigen Hengst Nymphenburgs Fentino (68,596). Einen guten fünften Rang belegte die für den RV Graf von Schmettow reitende Elske-Marei Pilzner auf ihrem zehnjährigen Wallach Bequito mit 65,351 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Welche Kanareninsel ist die richtige für mich?

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Nach Gnabry-Schreck: Perfekter Bayern-Start gegen Atlético

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Lukaku verhindert Gladbacher Traumstart in die Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Wolf führt SVV-Rudel zum 4:2

Wolf führt SVV-Rudel zum 4:2

Wolf führt SVV-Rudel zum 4:2
Dennis Gollnow jetzt an der Seite von Ingo Ehlers

Dennis Gollnow jetzt an der Seite von Ingo Ehlers

Dennis Gollnow jetzt an der Seite von Ingo Ehlers
TSV Uesen erhält von VGH Fairness-Pokal

TSV Uesen erhält von VGH Fairness-Pokal

TSV Uesen erhält von VGH Fairness-Pokal
TSV Ottersberg auf verlorenem Posten

TSV Ottersberg auf verlorenem Posten

TSV Ottersberg auf verlorenem Posten

Kommentare