Kanu-Rennsport: Drittschnellste Vorlaufzeit

Schmude/Kux paddeln direkt in WM-Endlauf

Verden - Bei der U23-Weltmeisterschaft im Kanu-Rennsport in Welland (Kanada) kann sich der Verdener David Schmude im K2 über die 1000 Meter mit Niklas Kux (KG Essen) nach der drittschnellsten Vorlaufzeit Hoffnungen auf eine Medaille machen.

Das deutsche Boot dominierte den zweiten Vorlauf über die olympische Distanz in 3:15.870 und ist als Sieger direkt für den morgigen Endlauf qualifiziert. „Da kann alles passieren. Ich denke, dass die Tagesform entscheidet“, schätzt der Verdener Kanu-Trainer Holger Duprèe. Als Zugabe starten Schmude/Kux über die Sprintdistanz (200 Meter). Bereits gestern (nach Redaktionsschluss) fiel die Entscheidung ob das deutsche Erfolgsduo über diese Strecke im Finale am Sonntag steht. So oder so – es deutet sich ein überaus erfolgreiches Wochenende für den Verdener an. · bjl

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

TV Oyten: Hürde eins auf dem Weg zum Traumziel Bundesliga

Kommentare