Kanu-Rennsport: Drittschnellste Vorlaufzeit

Schmude/Kux paddeln direkt in WM-Endlauf

Verden - Bei der U23-Weltmeisterschaft im Kanu-Rennsport in Welland (Kanada) kann sich der Verdener David Schmude im K2 über die 1000 Meter mit Niklas Kux (KG Essen) nach der drittschnellsten Vorlaufzeit Hoffnungen auf eine Medaille machen.

Das deutsche Boot dominierte den zweiten Vorlauf über die olympische Distanz in 3:15.870 und ist als Sieger direkt für den morgigen Endlauf qualifiziert. „Da kann alles passieren. Ich denke, dass die Tagesform entscheidet“, schätzt der Verdener Kanu-Trainer Holger Duprèe. Als Zugabe starten Schmude/Kux über die Sprintdistanz (200 Meter). Bereits gestern (nach Redaktionsschluss) fiel die Entscheidung ob das deutsche Erfolgsduo über diese Strecke im Finale am Sonntag steht. So oder so – es deutet sich ein überaus erfolgreiches Wochenende für den Verdener an. · bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.