Wahlers/Peek das neue Innenverteidiger-Duo beim TB Uphusen / Bereits morgen in Braunschweig

Schmitz setzt auf zwei Eisberge

+
Marco Wahlers (vorn) und Mateusz Peek (hinten) könnten das neue Innenverteidiger-Duo beim TB Uphusen werden.

Uphusen · Die Pleite in Wunstorf am vergangenen Wochenende war überflüssig wie ein Kropf, morgen nun wartet eine Aufgabe auf Fußball-Oberligist TB Uphusen, die sicherlich noch mehr Wille und vor allem Laufbereitschaft erfordert, als beim unnötigen 1:2. Immerhin gastieren die Blau-Weißen beim Mitaufsteiger und Tabellenführer FT Braunschweig (16 Uhr).

Allerdings: Der Klassenprimus kam zuletzt nur sehr schleppend aus der Winterpause. Einem 2:2 im Nachholspiel beim abstiegsbedrohten VfL Bückeburg folgte am vergangenen Wochenende ein ebenfalls eher überraschendes 0:0 beim Schlusslicht TuS Celle FC. „Doch nicht nur deshalb bin ich überzeugt, dass wir uns bei den Braunschweigern besser präsentieren werden als noch beim 0:2 im Hinspiel. Damals haben wir uns kaum Chancen herausspielen können, diesmal werden wir sicherlich mehr Zug zum Tor entwickeln können“, glaubt da Uphusens Trainer Andre Schmitz. Vor allem der letzte Test (1:0) auf Kunstrasen – auch in Braunschweig werden die Uphuser aufgrund der späten Anstoßzeit auf diesem Geläuf spielen müssen – beim Landesligisten TuS Sulingen stimmt den Übungsleiter da optimistisch: „Es war mit Abstand das beste Spiel, dass wir in der Vorbereitung absolviert haben!“

Pikanterie am Rande: Gleich acht Akteure, die der Verlierer-Elf in Wunstorf angehörten, konnten diese Begegnung aus diversen Gründen nicht bestreiten. Schmitz mit vielsagendem Unterton: „Die Spieler, die gegen Sulingen dabei waren, haben eine ganze Menge gewonnen. Andere wiederum einiges verloren!“

Dabei kristallisiert sich schon jetzt heraus, dass der Coach am Wochenende in der Innenverteidigung Korrekturen vornehmen wird. Mateusz Peek und Marco Wahlers erhielten von Schmitz ein Sonderlob: „Ihre Vorstellung war routiniert und abgeklärt. Zwei richtige Eisberge!“ Eine Überraschung ist es aber nicht, dass die beiden Routiniers so gut harmonieren. Immerhin bildeten sie schon während ihrer gemeinsamen Zeit beim TSV Ottersberg über Jahre ein eingespieltes Tandem auf dieser Position. Auch Winterneuzugang Paulo Sereno, der vom Regionalligisten BSV Rehden kam, hat in der Zentrale des Mittelfeldes genauso einen starken Eindruck hinterlassen wie Bastian Helms. Fraglich für die Partie bei den Freien Turnern ist nur Mirco Temp (Zahn-OP). · vst

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumann will erneut auswärts punkten

Naumann will erneut auswärts punkten

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare