Trainer des TB Uphusen hat Respekt vor Osnabrück II und warnt vor den Kontern

Für Schmitz könnte es heute ein Geduldspiel werden

+
Gut möglich, dass Mateusz Peek heute gegen den VfL Osnabrück II ins Mittelfeld rückt.

UPHUSEN · Äußerst ungerne denkt Andre Schmitz an das Hinspiel beim VfL Osnabrück II zurück. Verständlich. Schließlich musste sich sein Team damals mit einem 3:3 zufrieden geben, obwohl es bis zur 73. Minute noch mit 2:0 geführt hatte. „Das darf uns so nicht noch einmal passieren. Daher ist es auch ganz wichtig, dass wir unsere Chancen nutzen“, weiß der Trainer des Fußball-Oberligisten TB Uphusen vor dem heutigen Duell (14 Uhr).

Mit einem Sieg würden die Uphuser den VfL in der Tabelle sogar überholen und könnten im günstigsten Fall bis auf den siebten Platz klettern. Aber soweit ist es für Andre Schmitz noch lange nicht. „Auch wenn dieses Mal wohl keine Profis dabei sind, da die erste Osnabrücker Mannschaft in Heidenheim spielt, müssen wir uns auf harte Gegenwehr einstellen. Der VfL zählt spielerisch für mich mit zu den Top-Teams der Liga und ist auch läuferisch sehr stark. Daher erwarte ich alles andere als eine leichte Aufgabe“, rechnet Uphusens Coach eher mit einem Geduldspiel. Zumal er davon ausgeht, dass die Gäste ihr Augenmerk zunächst einmal auf eine stabile Defensive liegen, um dann über Konter zum Erfolg zu kommen. „Da sollten wir uns im Aufbau keine unnötigen Fehler erlauben. Denn die könnten uns teuer zu stehen kommen“, weiß Schmitz.

Personell sind die Uphuser, die unter der Woche ein Testspiel gegen Landesligist VSK Osterholz mit 5:2 gewonnen haben, zu Umstellungen gezwungen. TBU-Kapitän Oktay Yildirim ist wegen seiner fünften gelben Karte gesperrt. Seinen Platz könnte Hüseyin Günes einnehmen. Gut denkbar ist auch, dass Mateusz Peek ins Mittelfeld rückt. Sollte das der Fall sein, dürfte vermutlich Mirco Temp seinen Platz in der Innenverteidigung neben Denis Spitzer einnehmen. Aber auch Marco Wahlers wäre eine Alternative. Ebenfalls fehlen werden Mario Gloger (Uni) und Mustafa Adzadzoy, für den Benjamin Titz in die Mannschaft rückt. · kc

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare