TBU-Coach will nicht nur Lob / RSV kommt

Schmitz: „Drei Punkte, egal wie“

UPHUSEN · Uphusens Oberliga-Coach Andre Schmitz ist es langsam leid, von der Konkurrenz fast immer mit Lob überschüttet zu werden, aber am Ende mit leeren Händen dazustehen.

Das soll sich morgen im Heimspiel gegen den Rotenburger SV endlich ändern: „Ich kann meinem Team spielerisch gar keine Vorwürfe machen. Doch wir vergessen viel zu oft, den Sack zuzumachen. Gegen Rotenburg können wir von mir aus schlecht spielen. Hauptsache, wir holen die drei Punkte, egal wie!“

Dabei wird er zur Vorwoche kleine Korrekturen in der Aufstellung vornehmen. Schmitz vielsagend: „Nicht alle rufen mir derzeit ihr Potenzial ab. Vom einen oder anderen darf man einfach mehr erwarten.“ Namen wollte der Übungsleiter natürlich nicht nennen. „Das regeln wir intern.“

Unter der Woche setzte Schmitz deshalb schnell noch einmal ein Testspiel gegen den Bremenligisten Habenhauser FV an, um den Akteuren Spielpraxis zu geben, die bisher noch nicht so zum Zuge gekommen sind. „Ich habe beim 5:2 viel Gutes gesehen“, so der Coach. Allerdings verletzte sich in diesem Spiel Ersatzkeeper Marco Behrens, der vor dem Sprung in die Oberliga-Startelf stand. Er wird morgen ebenso fehlen wie weiterhin „Benni“ Titz.

An das Hinspiel erinnern sich die Blau-Weißen sicher nur ungern. Denn einen 0:1-Rückstand drehten die Uphuser damals in eine 2:1-Führung, ehe dann binnen acht Minuten erst Keeper Bastian Rosilius (Rot) und dann auch Marco Wahlers (Gelb/Rot) vom Feld gestellt wurden, die Partie so noch 2:2 endete. Schmitz: „Das wollen wir jetzt besser machen. Ich erwarte einen Sieg!“ · vst

Das könnte Sie auch interessieren

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Diego Costa rettet Spanien den Sieg

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

Suárez führt Uruguay ins Achtelfinale

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Klimawandel in Jogis Wohlfühloase

Meistgelesene Artikel

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Tasyer da, Kaldirici ist im Anflug

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Auch Glaser und Ernst wechseln zum TSV Etelsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.