TB Uphusen will Hürde Jeddeloh meistern / Spitzer auf Reisen

Schmitz: Lob auch für einen Punkt

UPHUSEN · Die beiden Siege gegen Oldenburg und in Göttingen haben dem Fußball-Oberligisten TB Uphusen doch enorm gut getan, ihn auf Platz zehn in der Tabelle gehievt.

Und geht es nach Trainer Andre Schmitz, soll mit dem Siegen noch längst nicht Schluss sein: „Wir haben vor den Duellen gegen Oldenburg, Göttingen und jetzt zuhause gegen Jeddeloh sieben Punkte eingefordert. Doch im Grunde ist mir ein Punkt am Sonntag noch zu wenig. Dominieren wir noch einmal, könnten wir einen weiteren Satz in der Tabelle machen. Allerdings will ich nicht vermessen sein. Holt die Mannschaft auch nur einen Punkt, werde ich endlich einmal zufrieden sein und sie dafür auch loben!“

Allerdings weiß auch der Übungsleiter, dass die Aufgabe gegen den punktgleichen Tabellennachbarn nicht mal eben im Vorbeigehen erledigt werden kann. „Wenn wir aber wie zuletzt die Konzentration hoch halten, ist mir nicht bange“, weiß Schmitz, dass seine Schützlinge durch die beiden vergangenen Siege viel Selbstvertrauen gesammelt haben. „Außerdem müssen sie sich nur an das Hinspiel erinnern. Da haben wir unsere beste Saisonleistung abrufen können, gewannen mit 3:0. Wir dürfen uns nur nicht von den Nachrichten blenden lassen, dass Jeddeloh personell aus dem letzten Loch pfeift. Da an einen Vorteil zu glauben, wäre fatal!“

Fehlen werden Sebastian Koltonowski (5. Gelbe Karte) sowie Denis Spitzer, der auf Hochzeitsreise weil. David Airich ist fraglich. · vst

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare