Otterstedt entledigt sich in Falkenberg aller Sorgen

Schlüter und Thoden überzeugen – 9:3

Christian Schlüter, TT-Spieler des TSV Otterstedt, in Aktion.
+
Lieferte eine starke Vorstellung ab: Christian Schlüter, der mit Otterstedt 9:3 in Falkenberg gewann. Archivfoto: Hägermann

Otterstedt/Uesen – Aller Sorgen ledig scheint TT-Bezirksligist TSV Otterstedt nun zu sein. Mit dem 9:3-Sieg beim TV Falkenberg setzte sich das Team in der Spitzengruppe fest und hat das Abstiegsgespenst vertrieben. Zwei weitere Pleiten kassierte der TSV Uesen in Habenhausen – 0:9 gegen die ATSV-Zweite und 2:9 gegen die Dritte.

Falkenberg - Otterstedt 3:9. Tische und Bälle gewöhnungsbedürftig – aber Otterstedt fuhr einen klaren Erfolg ein. „Das war natürlich wichtig, es hätte auch ein bisschen enger werden können. Aber nun können wir den Blick nach oben richten“, freute sich Sönke Thomfohrde. Nach 2:1 Doppeln ging es oben ausgeglichen zu. Matthias Wajan und Torsten Schrodt gewannen sicher gegen Michael Haar, mussten sich aber beide André Nieber beugen. In der Mitte lieferte Christian Schlüter eine starke Vorstellung und ließ Rainer Kruse keine Chance. Auch sein zweites Einzel gewann Schlüter – das  zählte aber nicht mehr.

Sönke Thomfohrde schlug Sascha Oetjen und drehte gegen Kruse einen Zwei-Satz-Rückstand noch in einen 3:2-Erfolg, wobei er im dritten Durchgang sogar drei Matchbälle abwehrte. Stark trumpfte unten Ersatzmann Valentin Thoden auf, dem die Tische entgegenkamen – er konnte gegen Tobias Heckel seine Schmetterbälle erfolgreich anbringen. Für Dramatik sorgte Michael Köster, der gegen Niklas Bergmann im fünften Satz einen 0:6-Rückstand wettmachte und noch 12:10 gewann.

Habenhausen II - Uesen 9:0. Dennis Meinken fehlte berufsbedingt. Für ihn sprang Jochen Hennies aus der Vierten ein, da Zweite und Dritte ebenfalls spielten. Ganze drei Sätze holte das Team.

Uesens Zlatko Urumovic verpasst ersten Saisonsieg

Habenhausen III - Uesen 9:2. Diesmal musste der Letzte aus Holger Rüsch verzichten, Robby Huffnagel aus der Zweiten ersetzte die Nummer eins. Für Uesen lief es in den Doppeln besser – 2:1. Urumovic/Klöser spielten bärenstark und siegten im dritten Doppel. Das Match von Meinken/Schulze gegen Amrani/Gasi hatte es in sich. Nach 1:2 Sätzen und dem 4:10 im vierten Durchgang wehrten die Uesener sechs Matchbälle ab und siegten noch 14:12. Auch im Entscheidungssatz blieb es spannend bis in die Verlängerung, Meinken/Schulze gewannen 13:11. „Danach gab es aber nichts mehr zu holen für uns. Zlatko Urumovic stand kurz vor seinem ersten Saisonsieg. Ihm fehlte ein wenig das Glück und so verlor er knapp in fünf Sätzen gegen Georg Bödecker“, resümierte Dennis Meinken.  vde

Die Telegramme

Falkenberg - Otterstedt 3:9. Nieber/Haar - Schrodt/Schlüter 12:14, 8:11, 11:2, 5:11, Kruse/Heckel - Wajan/Thomfohrde 11:7, 6:11, 11:9, 7:11, 11:1, Oetjen/Bergmann - Köster/Thoden 8:11, 7:11, 15:17, Nieber - Schrodt 11:3, 11:8, 12:10, Haar - Wajan 5:11, 9:11, 10:12, Kruse - Schlüter 9:11, 14:12, 2:11, 10:12, Oetjen - Thomfohrde 12:14, 10:12, 2:11, Heckel - Thoden 9:11, 8:11, 14:16, Bergmann - Köster 11:7, 7:11, 8:11, 11:8, 10:12, Nieber - Wajan 11:6, 11:8, 11:7, Haar - Schrodt 6:11, 7:11, 3:11, Kruse - Thomfohrde 11:9, 11:8, 11:13, 10:12, 8:11.

Habenhausen II - Uesen 9:0. Lüßen/Henrichs - Schulze/Hennies 11:9, 11:4, 11:3, Rudolph/Tapken - Rüsch/von Kiedrowski 11:8, 11:8, 11:9, Kuhn/Bidri - Klöser/Urumovic 11:2, 13:11, 11:8, Rudolph - von Kiedrowski 12:10, 13:15, 11:5, 11:2, Lüßen - Rüsch 6:11, 11:9, 11:6, 11:3, Henrichs - Klöser 11:9, 11:2, 11:7, Tapken - Schulze 11:6, 11:6, 10:12, 12:10, Kuhn - Hennies 11:7, 11:2, 11:4, Bidri - Urumovic 11:4, 11:5, 11:6.

Habenhausen III - Uesen 9:2. Bidri/Hohmann - von Kiedrowski/Huffnagel 11:3, 11:5, 11:3, Amrani/Gasi - Meinken/Schulze 11:7, 5:11, 11:9, 12:14, 11:13, Mönch/Bödeker - Klöser/Urumovic 12:10, 7:11, 7:11, 9:11, Bidri - von Kiedrowski 11:6, 11:4, 10:12, 13:11, Amrani - Meinken 4:11, 11:5, 11:3, 13:11, Mönch - Klöser 11:8, 11:9, 11:4, Hohmann - Schulze 11:3, 9:11, 11:7, 12:10, Gasi - Huffnagel 11:7, 11:4, 11:4, Bödeker - Urumovic 11:4, 10:12, 11:7, 7:11, 11:6, Bidri - Meinken 11:6, 11:2, 11:7, Amrani - von Kiedrowski 6:11, 11:4, 11:5, 9:11, 11:7.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt

„Zeckes“ Debüt nicht von Erfolg gekrönt
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise
Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup

Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup

Boris Cordes wird Co-Trainer in Eystrup
Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Auch der Handball ruht bis Ende des Jahres

Kommentare