Schlosspark-Cup: TBU-Keeper pariert im Finale gegen Etelsen zwei Elfmeter

Uphusens Matchwinner heißt Leon Seeger – 6:4

+
Etelsens Neuzugang Jannis Oberbörsch (links) erzielte nach dem Wechsel den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich.

Etelsen - Von Kai Caspers. Leon Seeger avancierte im Finale des Schlosspark-Cups gegen den TSV Etelsen zum Matchwinner für den TB Uphusen. Zwar musste der Keeper des Fußball-Oberligisten in der Nachspielzeit noch das 2:2 (1:0) hinnehmen, doch dafür zeigte er sich im Elfmeterschießen hellwach und sicherte seinem Team das 6:4.

Für Etelsens Nils Goerdel jedoch kein Beinbruch. „Trotz der Niederlage bin ich mit dem Auftritt meiner Mannschaft hoch zufrieden. Ich denke, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt der Vorbereitung schon sehr weit sind und dem TBU alles abverlangt haben.“ Dem konnte Dennis Offermann nur zustimmen. „Die Etelser verfügen über ein sehr gutes Umschaltspiel. Das war gerade in der ersten Halbzeit deutlich zu sehen. Allerdings haben wir uns da auch zu viele Fehler im Spielaufbau geleistet und konnten froh sein, dass wir nicht in Rückstand geraten sind“, verwies Uphusens Trainer auf die beiden vergebenen Hochkaräter (14./17.) von Matthias Märtens. „Die Dinger müssen natürlich rein“, haderte dann auch Goerdel. Wie es besser geht, demonstrierten die Uphuser in der 37. Minute, als Benjamin Titz einen Stellungsfehler in der Etelser Defensive nutzte – 0:1. Nach dem Wechsel leistete sich der Oberligist jedoch einen kapitalen Fehler im Spielaufbau. Bastian Reiners reagierte blitzschnell und bediente Jannis Oberbörsch, der TBU-Keeper Seeger keine Chance ließ – 1:1 (63.). In der 77. Minute die erneute Führung der Gäste. War Etelsens Torhüter Daniel Büchau beim Schuss von Benjamin Titz noch zur Stelle, ließ ihm Saimir Dikollari beim Nachschuss keine Chance – 1:2. Doch die Schlosspark-Kicker kamen noch einmal zurück. In der Nachspielzeit bediente Michael Langreder den mitgelaufenen Simon Gloger und der rettete sein Team ins Elfmeterschießen. Dort schienen die Gastgeber auf einem guten Weg, als Sedat Yücel das Leder an den Pfosten setzte, doch im Anschluss vergaben Langreder und Stephan van Freeden. Für den Schlusspunkt zeichnete Mustafa Azadzoy verantwortlich – 6:4. Dritter wurde Bornreihe nach einem 7:1 über Oberneuland.

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Meistgelesene Artikel

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare