Schlosspark-Cup: Sammrey-Elf rennt lange Zeit vergebens gegen FSV-Bollwerk an

Erst Youngster Egzon Prcani lässt Ottersberg jubeln – 1:0

+
Gekonnt behauptet Ottersbergs Neuzugang Dennis Wiedekamp (links) den Ball gegen zwei Langwedeler.

Etelsen - Ganze 81 Minuten hielt das Abwehrbollwerk des FSV Langwedel-Völkersen den Angriffen des TSV Ottersberg stand. Dann erlöste Youngster Egzon Prcani mit seinem Treffer das Team von Trainer Axel Sammrey und bescherte dem Fußball-Oberligisten einen verdienten 1:0-Erfolg zum Auftakt des Etelser Schlosspark-Cups.

Das Ergebnis – es spiegelte jedoch bei weitem nicht die Ottersberger Überlegenheit wider. „Gefühlt hatten wir 90 Prozent Ballbesitz und darüber hinaus etliche Torchancen. Doch wie schon in der vergangenen Saison hapert es bei uns weiterhin im Abschluss“, verwies Sammrey auf zahlreiche vergebene Hochkaräter. „Allerdings hat Langwedel auch gut verteidigt und mit Keeper Patrick Mannig einen starken Torhüter in seinen Reihen.“

Wie schon im ersten Testspiel gegen den Bremer SV (2:4) setzte Ottersbergs Coach in der ersten Hälfte auf den Stamm aus der vergangenen Spielzeit. Dazu kamen vier Neuzugänge, von denen sich Dennis Wiedekamp ein Extralob verdiente. In Bassen noch etatmäßiger Innenverteidiger, spielte „Wiede“ auch bei seinem zweiten Einsatz im Trikot der Wümme-Elf auf der linken Abwehrseite. „Für ihn ist die Position sicher noch ungewohnt, doch er strahlt bis dato eine große Sicherheit aus und ist ein Gewinn für uns“, war Axel Sammrey mit seiner Vorstellung zufrieden. Das galt auch für die eingesetzten Youngster, denen Ottersbergs Coach in der zweiten Hälfte das Vertrauen schenkte. „Trotz der vielen Wechsel ist es zu keinem Bruch gekommen. Das macht richtig Spaß mit den Jungs. Am Ende hätte das Ergebnis sicher höher ausfallen können, doch oftmals waren wir dann im Abschluss auch zu eigensinnig“, fand Sammrey leichten Ansatz zur Kritik. So blieb es beim einzigen Treffer für den Favoriten von Egzon Prcani, der in der 82. Minute eine Vorarbeit von Nicklas Falldorf sehenswert zum verdienten 1:0 (0:0)-Endstand für den Oberligisten verwertete.

kc

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare