TSV Bassen feiert wichtigen 2:0-Sieg

Schiepanski beseitigt letzte Zweifel

K. Schipanski

Bassen - Aufatmen bei den Landesliga-Fußballerinnen des TSV Bassen, denen durch einen 2:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den TuS Harsefeld ein ganz wichtiger Schritt aus dem Tabellenkeller gelungen ist. Die Tore für die Gastgeberinnen erzielten Nina Kobelt (28.) sowie Katharina Schiepanski (73.).

In den gesamten 90 Minuten verzeichneten die Gäste dabei nicht eine reelle Torgelegenheit. „Wir haben vom Start weg das Spiel gemacht und hatten in der Anfangsphase gute Gelegenheiten in Person von Katharina Schiepanski, Nadine Beglau sowie auch Juliane Lindhorst. Aber entweder wurde neben den Kasten gezielt oder die Torfrau konnte parieren“, so Bassens erleichterter sportlicher Leiter Uwe Norden.

In der 28. Minute die verdiente Führung. Nach einem Eckstoß von Katharina Schiepanski verlängerte Nadine Beglau per Kopf auf Nina Kobelt, die wiederum per Kopf ins lange Eck traf.

Auch nach dem Wechsel hatten die Grün-Roten zumindest etwas mehr vom Spiel. In der 49. Minute zielte dann Katharina Schiepanski noch knapp daneben. Besser lief es in der 73. Minute. Auf mustergültigen Pass von Marnie Dierßen in Szene gesetzt, lief Schiepanski ihrer Gegnerin auf und davon und schoss flach ins kurze Eck zum 2:0 ein. Damit war das Spiel gegessen, denn auf beiden Seiten geschah nicht mehr viel.

TSV Bassen: Strüver - Lindhorst, Werth (70. Wiesenmüller), Kobelt (79. Allert), Schiepanski, Beglau (77. Wilkens), Dierßen,Hein, Pohl, Gunkel, Linke.

svs

Das könnte Sie auch interessieren

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Gebrochener Mann in Einzelhaft: "El Chapos" tiefer Fall

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Boxspringbetten werden vielseitiger und luftiger

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Musikschul-Konzert mit Klavier im Rathaus

Meistgelesene Artikel

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

TSV Achim: Jens Dreyer geht mit einem faden Beigeschmack

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

Oliver Warnke: Aus dem Nichts ins Visier des DFB

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

JFK-Cup: Gladbacher „Fohlen“ galoppieren „Wölfen“ davon

Kommentare