Sichtung: Verdener feiert klaren Punktsieg

Tom Scheidt sorgt für Überraschung

+
Hatte allen Grund zur Freude nach seinem starken Auftritt in Gifhorn: Tom Scheidt.

Verden - Ungeschlagen kehrten am Wochenende vier Nachwuchsboxer des BC Verden von Sichtungskämpfen im Landesstützpunkt Gifhorn zurück. Tom Scheidt gewann seinen Kampf, Steven Eden und Halil Mutluant erreichten jeweils ein Unentschieden und Vanessa Block schlug sich in einem Sparringskampf durchaus achtbar.

So waren denn auch die beiden Trainer des BC Verden, Birgit Gerlach und Kurt Rischbode, sehr zufrieden. „Alle haben gut geboxt und ihre Trainingsleistungen bestätigt. Jetzt hoffen sie natürlich darauf, an unserem Kampfabend in Verden ihr Können zeigen zu dürfen“, sagt Birgit Gerlach. Am Freitag, 22. November, werden die Boxfreunde aus unserer Region bei einem

Steven Eden kommt zu

einem Unentschieden

interessanten Kampfabend im Verdener Hotel Niedersachsenhof auf ihre Kosten kommen.

Die Überraschung aus Verdener Sicht gelang in Gifhorn dem 13-jährigen Tom Scheidt. Bei den Kadetten im Halbmittelgewicht bis 66 Kilo traf der Verdener auf den knapp zwei Jahre älteren Gifhorner Stefan Ehre. Von Beginn an dominierte Tom Scheidt in dem Kampf über dreimal zwei Minuten. Mit sauberer Technik kam er in den drei Runden kaum einmal ernsthaft in Bedrängnis. Er pendelte die Schläge seines Gegners gekonnt aus und traf immer wieder mit seiner Rechten. Scheidt entschied alle drei Runden für sich und kam daher zu einem klaren Punktsieg. „Eine super Leistung von ihm“, freute sich das Verdener Trainergespann.

In der Männerklasse im Weltergewicht bis 69 Kilo musste der 18-jährige Steven Eden boxen. Er traf auf den Gifhorner Daniel Koschki, der als jugendlicher Teilnehmer bei den Deutschen Meisterschaften gewesen war und über wesentlich mehr Kampferfahrung verfügte. In der ersten Runde des über drei Mal drei Minuten angesetzten Kampfes dominierte der Gifhorner. Eden wurde aber selten getroffen, da seine Doppeldeckung die meisten Schläge abfing. Nach klaren neuen Anweisungen in der Ringpause dominierte der Verdener im zweiten Durchgang plötzlich und sammelte mit seiner Führungshand fleißig Punkte. In der dritten Runde ließen beide Boxer etwas nach. Keiner konnte mehr entscheidende Vorteile für sich verbuchen, so dass das Urteil „Unentschieden“ in Ordnung ging.

Halil Mutluant boxte bei den Kadetten im Mittelgewicht bis 67 Kilo. Nach gerade überstandener Grippe war der 14-jährige Verdener noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte und fand nicht wie gewohnt in den Kampf. Dennoch zeigte der Verdener technisch sauberes Boxen. Mit zunehmender Kampfzeit brach Mutluant jedoch immer mehr ein, so dass er am Ende mit einem aus seiner Sicht sehr schmeichelhaften Unentschieden zufrieden sein durfte.

Die 14-jährige Vanessa Block konnte bei den Kadetten im Leichtgewicht bis 57 Kilo nur einen Sparringskampf austragen, da ihre Gegnerin einige Kilos zu viel auf die Waage brachte. Trotzdem schlug sich Vanessa Block achtbar, weil sie gut in der Deckung stand und mit ihrer langen Führungshand immer wieder traf. An der Beinarbeit muss sie aber im Training noch arbeiten. · jho

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare