Hiobsbotschaft für Hülsen

Schambein-Entzündung: Felix Wolf mehrere Monate auf Eis

Hülsens Fußballer Felix Wolf im Porträt.
+
Hiobsbotschaft vorm Oyten-Match: Hülsens Felix Wolf fällt mit Schambein-Entzündung lange aus.

Hülsen – Ein Bezirksliga-Derby, das gleich aus mehreren Gründen außergewöhnlich ist: Wenn der SVV Hülsen am Sonntag (15 Uhr) den TV Oyten empfängt, kehrt Gäste- Coach Axel Sammrey mal wieder ein seine einstige Wirkungsstätte zurück. „Ich freue mich immer, da ich noch viele Leute dort kenne“, so der Oytener.

Wesentlich brisanter allerdings dürfte auf Vorwärts-Seite der Verlust von Felix Wolf sein, nachdem sich die Verletzung als Schambein-Entzündung entpuppt hat – womit der Offensiv-Crack fünf bis sechs Monate auf Eis liegt. Eine ähnliche Blessur plagt Ole Sievers, dem noch ein MRT-Termin bevorsteht. Für Wolf plant Jan Twietmeyer erneut Niklas Rosebrock aus der Zweiten ein, der in Schwanewede schon überzeugte. Des Trainers Marschroute: „Wir wollen mit schnellen Spielzügen zum Erfolg kommen, um den Abstand auf die Abstiegsrunde weiter auszubauen.“

Ole Persson kehrt in Oytener Startelf zurück

Bei den Gästen kehrt Ole Persson nach Handverletzung in die Startelf zurück, Elvedin Bibic (Sperre abgesessen) und Dorian Mothes (zuletzt krank) könnten auch auf der Bank sitzen. Sammrey: „Hängt davon ab, wer sonst noch ausfällt.“ Denn neben den fehlenden Innenverteidigern Janis Enßle (privat) und Daniel Airich (Sperre) sind Simon Seekamp, Aldin Bibic, Niko Oetting (alle verletzt) fraglich. Bitter für Sammrey, dass er sein Abwehrzentrum umbauen muss: „Es wird schwer für uns. In der Hinrunde haben wir eine Halbzeit lang zwar gut mitgehalten, aber durch zu große Abstände viele Chancen zugelassen.“  vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg

Oytens Julia Otten überzeugt beim 30:26-Erfolg
Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung

Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung

Tim Borm hadert mit der Angriffsleistung
Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden

Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden

Großer Erfolg für Mailin Meyer in Verden
In souveräner Manier an die Spitze

In souveräner Manier an die Spitze

In souveräner Manier an die Spitze

Kommentare