Sandra Kamberg hat Glück im Computerstechen

Auf dem 9-Loch-Platz des Achimer Golfclubs in der Nettowertung B siegreich: Matthias Knicky.
+
Auf dem 9-Loch-Platz des Achimer Golfclubs in der Nettowertung B siegreich: Matthias Knicky.

Achim – Mit einem Rekordteilnehmerfeld von 169 Aktiven ging es Ende Juli auf der Anlage des Achimer Golfclubs um den Preis der Greenkeeper. Niemand kennt sich so gut mit dem Grün aus wie sie. Denn normalerweise sind sie für die professionelle Pflege des Golfplatzes zuständig. Doch einmal im Jahr organisieren die Greenkeeper des Achimer Golfclubs ein ganz besonderes Turnier auf der 18- und der 9-Lochanlage des Clubs. Der Preis der Greenkeeper gehört zu den Höhepunkten des Turnierkalenders.

18-Loch-Platz

In der Bruttowertung der Herren gab es viele hervorragende Ergebnisse. Den Sieg konnte sich Sven Thies aus dem Golfclub Verden sichern. Mit einer Vorgabe von 0,3 gestartet, war er der Favorit im Feld und wurde dieser Rolle mit einer Runde von eins über Par (35 Bruttopunkte) auch gerecht. Aber auch die Achimer Herren spielten gut auf. Mit 32 Bruttopunkten landete Heiner Jäger auf dem zweiten Platz. Den dritten Platz teilten sich mit 31 Bruttopunkten Jan Hendrik Kahrels und Stefan Kloppe.

Bei den Damen konnte sich Sandra Kamberg mit 27 Bruttopunkten durchsetzen. Hier war allerdings auch ein bisschen Glück im Spiel, denn auch Anna Lattermann kam auf 27 Bruttopunkte und zog im Computerstechen den Kürzeren. In der Nettowertung A (bis Vorgabe 15,8) gab es insgesamt sieben Unterspielungen. Auf dem ersten Platz landete Stefan Kloppe mit sehr guten 40 Nettopunkten. Auf dem zweiten Platz landete ebenfalls mit 40 Nettopunkte Dominic Tun. Michel Langemann sicherte sich mit 39 Nettopunkten den dritten Platz.

9-Loch Platz

Erstmalig wurde auf dem 9-Loch-Platz mit 60 Spielern im Fließstart gespielt. In der Bruttowertung drehte Mark Engelhardt mächtig auf und holte sich mit 31 Bruttopunkten souverän den ersten Platz. In der Nettowertung A (Vorgabe bis 32,5) holte sich mit 43 Nettopunkten Angelina Rudolf den ersten Platz. Zweiter wurde mit 41 Nettopunkten Marc Bertram. Und auch auf dem 9-Loch-Platz wurden einmal 47 Nettopunkte gespielt. In der Nettowertung B (Vorgabe ab 32,6) holte sich Matthias Knicky mit diesem Ergebnis den Sieg. Auf dem zweiten Platz landete Christopher Reich mit 43 Nettopunkten. „Am Ende können wir sagen, dass es trotz der aktuellen Einschränkung einfach ein wunderbarer Tag war“, zeigt sich Clubmanager Thomas Schmidt zufrieden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“

Emma Alessia Delwes bejubelt erstes „Hole-in-one“
Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“

Moffat: „Müssen junge Spieler begeistern“
TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel

TC Verden: B-Juniorinnen holen Vizetitel
Dennis Heinemann: Olympia-Traum wird wahr

Dennis Heinemann: Olympia-Traum wird wahr

Dennis Heinemann: Olympia-Traum wird wahr

Kommentare