Sammrey-Elf und Gästen vom VfL Oldenburg würde ein 0:0 zum Klassenerhalt reichen

Ottersberg: Gibt es morgen ein zweites Gijón?

+
Will von einer Ergebnisabsprache nichts wissen: Axel Sammrey.

Ottersberg - Am letzten Spieltag der Fußball-Oberliga gibt es noch einmal ein echtes Abstiegsendspiel auf der Sportanlage des TSV Ottersberg. Zu Gast ist der punktgleiche Tabellennachbar VfL Oldenburg. Der Sieger dieser Partie wird auf jeden Fall die Klasse halten.

Und pikant: Ein Remis würde beide retten und der Tabellen-13. Rotenburger SV müsste, egal wie er spielt, absteigen. Allerdings könnte alles auch ganz anders kommen. Denn heute will die Zulassungskommission des NFV darüber befinden, ob der hoch verschuldete SV Wilhelmshaven die Oberliga-Zulassung erhält oder aber aus der Regionalliga in die Landesliga durchgereicht wird. Dann würde es einen Abstiegsplatz in Niedersachsens Fußball-Oberhaus weniger geben, der RSV also wäre auch gerettet.

Andere Varianten, die den Rotenburgern noch helfen könnte: Der Tabellenzweite FT Braunschweig schafft die Relegation und macht als zweiter Regionalliga-Aufsteiger aus Niedersachsen einen Oberliga-Platz frei.

„Doch Nebenkriegsschauplätze dürfen uns jetzt nicht interessieren. Wir müssen zusehen, dass wir unsere Hausaufgaben machen. Das Ergebnis, das bei Anpfiff steht, würde ja beiden Clubs morgen helfen. Wir werden erst einmal Gas geben und dann schauen, wie sich Oldenburg verhält. Spielen die viel hinten herum . . . wir sind nun mal keine Torfabrik“, verneint Ottersbergs Trainer Axel Sammrey zwar Absprachen beider Vereine vorab mit Vehemenz, will aber nicht leugnen, dass sich morgen ein zweites Gijón wiederholen könnte, als 1982 Deutschland und Österreich bei der WM einen Nichtangriffspakt schlossen und am Ende mit 1:0 genau das Ergebnis heraussprang, das beide Teams zum Weiterkommen ins Achtelfinale reichte. „Jeder weiß, dass man nicht mehr so schnell in die Oberliga zurückkommt, sollte man absteigen. Denn die Landesligen haben eine sehr hohe Qualität bekommen. Also müsste man doch mit Dummheit gepudert sein, wenn man in solch einem Spiel bei solch einer Konstellation alles auf eine Karte setzen würde. Doch noch einmal: Wir werden erst einmal so spielen, wie es die Wichtigkeit dieser Partie erfordert“, so der Ottersberger Übungsleiter, der auf Aktas (5. Gelbe arte) und wohl auch Shakirov (Arbeitsunfall) verzichten muss. Wieder dabei ist aber Kapitän Ibelherr.vst

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare