Bundesligist auf Platz drei

Saisonziel Klassenerhalt für Dauelser Bogner greifbar

Dauelsens Bogen-Trainer Andreas Hehenberger (links) mit seinem derzeit treffsichersten Schützen, Florian Kahllund. J Foto: Wabnitz
+
Dauelsens Bogen-Trainer Andreas Hehenberger (links) mit seinem derzeit treffsichersten Schützen, Florian Kahllund.

Dauelsen - Dem furiosen Saisonauftakt vor vier Wochen ließen Dauelsens Bogner einen durchwachsenen zweiten Bundesliga-Spieltag folgen. Drei Siegen standen dabei vier Niederlagen gegenüber. Dies hatte letztlich den Verlust der Tabellenführung zur Folge.

Zu Beginn des Spieltages schien Verdens Stadtteilclub nahtlos an die Leistungen vom Saisonstart anzuknüpfen. Die hessischen Bundesligavertreter vom gastgebenden BSV Zierenberg (6:4) und vom 1.UTK BSC Oberauroff (6:0) wurden deutlich besiegt. In den folgenden Duellen agierten die Dauelser dann jedoch etwas unglücklich. Gegen Sherwood BSC Herne und den Blankenfelder BS 08 wurden die sich bietenden Chancen nicht genutzt und beide Begegnungen gingen jeweils mit 2:6 verloren.

Hoffnung auf Besserung brachte das NiedersachsenDerby. Mit einem „White Wash“ (6:0) gegen den SV Querum eroberte der SV Dauelsen die zwischenzeitlich verlorengegangene Tabellenführung zurück. Diese konnte jedoch gegen die Schwergewichte der Liga aus Berlin und Jena nicht behauptet werden. Die beiden reinen Nationalkaderteams schießen derzeit leistungsmäßig in ihrer eigenen Liga. Den Mannschaftsweltmeisterinnen vom BSC BB Berlin, die einen Schnitt von 59,25 Ringen ablieferten, unterlagen die Dauelser trotz einer 60 mit 2:6. Und gegen den neuen Spitzenreiter SV Guts Muths Jena hieß es am Ende sogar 0:6.

Dem erklärten Saisonziel Klassenerhalt mit nunmehr 18:10 Punkten ein ganzes Stück näher gekommen, begeht der SV Dauelsen den Jahreswechsel als Tabellendritter. Auf den abschließenden Spieltagen in Berlin und Mahlow ist bei entsprechenden Leistungen sogar eine erneute Finalteilnahme möglich. Die Dauelser Schützen: Florian Kahllund (9,79 Ringe im Schnitt/7 Einsätze); Sebastian Rohrberg (9,44/7); Holger Rohrbeck (9,09/4), Christian Dauel (8,95/3); Andreas Gerhardt (- / -) sowie Erwin Wollny (- / -).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Fotostrecke: Werder-Training am Donnerstag ohne Möhwald, Gruev bricht ab

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Wer an diesen Unis studiert hat, wird Milliardär

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Mit dieser Körpersprache geht das Bewerbungsgespräch schief

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen: Verspätete Meisterehrung mit einem 5:2-Sieg über FC Hude versüßt

TSV Etelsen: Verspätete Meisterehrung mit einem 5:2-Sieg über FC Hude versüßt

Titel für Diederichsmeier

Titel für Diederichsmeier

Kathrin Dittmer löst das Ticket zum Finale

Kathrin Dittmer löst das Ticket zum Finale

Dupree, Fiebelkorn und Kubelke auf Platz zwei

Dupree, Fiebelkorn und Kubelke auf Platz zwei

Kommentare