1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

TSV Uesen: Rüsch/von Kiedrowski sichern das 8:8

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Feierte mit seinem Team zum Saisonabschluss den ersten Punktgewinn: Uesens Dennis Meinken. Archivfoto: Schmidt
Feierte mit seinem Team zum Saisonabschluss den ersten Punktgewinn: Uesens Dennis Meinken. Archivfoto: Schmidt © -

Uesen – Der Abstieg – er war schon lange besiegelt. Dennoch präsentierten sich die Herren des TT-Bezirksligisten TSV Uesen zum Abschluss im Kellerduell gegen die SG Aumund-Vegesack II noch einmal extrem motiviert. Mit Erfolg: Im zwölften Spiel sicherten sich die Gastgeber, die kurzfristig auf Patrick Schulze verzichten mussten, beim 8:8 endlich den ersten Punkt.

Nach den Doppeln führten die Gastgeber mit 2:1. Während Walter von Kiedrowski und Holger Rüsch beim 11:7 im fünften Satz einen 0:2-Rückstand drehten, spielten Dennis Meinken und Zlatko Urumovic stark auf und behaupteten sich gegen das Spitzenduo der Gäste in drei Sätzen. Fast hätte es sogar den optimalen Start gegeben, doch Stefan Klöser und Robby Huffnagel vermochten eine 2:0-Führung und vier Matchbälle nicht zu nutzen.

Nach einer Punkteteilung im oberen Paarkreuz sorgten Rüsch und Klöser mit ihren Siegen für das 5:2. Was folgte, waren jedoch gleich drei Niederlagen zum 5:5-Ausgleich. Erst Dennis Meinken stoppte diese Negativserie und gewann deutlich in drei Sätzen gegen Christopher Uhlig. Als Holger Rüsch im Anschluss ebenfalls in drei Sätzen gegen Wantoch auf 7:5 erhöhte, schien der erste Saisonsieg zum Greifen nahe. Aber die Gäste gaben sich nicht geschlagen und glichen zum 7:7 aus. Pech dann für Robby Huffnagel. Der Ersatzspieler zeigte eine starke Leistung gegen Frankenfeld und hatte im vierten Satz vier Matchbälle. Doch wie schon im Doppel reichten die nicht zum Sieg und der Ueser unterlag noch im entscheidenden Durchgang 15:17.

Team bleibt in der Bezirksklasse zusammen

Somit lag es nun an von Kiedrowski/Rüsch ihrem Team zumindest einen Punkt zu sichern. Diese Aufgabe meisterte das Duo mit Bravour und gewann in vier Sätzen gegen Kück/Malorny zum verdienten 8:8-Endstand. „Das war ein guter Abschluss. Jetzt freuen wir uns auf die neue Saison in der Bezirksklasse, in der wir mit unveränderter Mannschaft an den Start gehen und dort hoffentlich eine gute Rolle werden“, so Uesens Kapitän Dennis Meinken.

Auch interessant

Kommentare