Rückkehrer Pascal Kubiak trifft beim 2:1 für Etelsen – Stephan van Freeden zerrt sich die Wade

+

Nicht so stark wie beim 7:1 in Hemelingen – aber auch nicht allzu enttäuschend: So lautet das Fazit nach dem 2:1 des TSV Etelsen über den Bremen-Ligisten SC Borgfeld. „Für den jetzigen Zeitpunkt angemessen“, fand Trainer Nils Goerdel die Leistung. Der Landesliga-Aufsteiger wirkte oft unruhig und unkonzentriert, leistete sich leichtsinnige Abspielfehler – biss sich aber zu zehnt eine halbe Stunde lang durch und ging an die konditionellen Grenzen.

Nachdem Stephan van Freeden mit einer Wadenzerrung – eineinhalb bis zwei Wochen Pause – raus musste, durften die Gastgeber nicht mehr zurückwechseln. Die Schlossparkkicker gingen durch Bastian Reiners (20.) mit 1:0 in Führung, er vollendete nach Alex Rufs Lupfer über den Keeper. Pascal Kubiak erhöhte nach feiner Schöning-Vorarbeit auf 2:0 (50.). Goerdel bescheinigte dem Rückkehrer eine ordentliche Leistung, merkte aber an, „dass Kubi nach eineinhalb Jahren Pause noch seine Zeit braucht.“ In Simon Seekamp war nur noch ein weiterer Neuzugang dabei, auf der ungewohnten rechten Mittelfeldseite agierte der Ex-Oytener defensiv gut. Durch einen Schuss in den Winkel verkürzte Borgfeld (70.). Unser Bild zeigt Nico Meyer (r.), der sich in dieser Szene gegen das SC-Mittelfeld behauptet.  vde / Foto: häg

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück

Fußballer David Airich kehrt zum TBU II zurück
Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen

Paukenschlag beim TSV Bassen
Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Luca Bischoff: „Ich habe Bock auf die Landesliga“

Kommentare