Routinier Donnerstag im Heimspiel gegen Stedingen dabei

Mirko Drescher hilft Verden-Aller

+
Mirko Drescher

Verden - In einem Nachholspiel trifft Handball-Landesligist HSG Verden-Aller Donnerstagabend auf die HSG Stedingen (Anwurf, 20.15 Uhr). In eigener Halle wollen die Schützlinge von Trainer Jens Haase ihr Punktekonto ausgleichen. „Wenn wir die Leistung aus dem letzten Spiel bestätigen, bewegen wir uns wohl auf Augenhöhe“, ist Haase, der den Verlust von Rückraumakteur Tim Härthe (Studienfahrt nach Köln) auffangen muss, Realist.

Nur gut, dass der Übungsleiter einen Könner wie Mirko Drescher im Verein hat, der aushilft. Weiter verletzt fehlt Außenspieler Florian Rott (Knieprobleme). „Wir dürfen den Gast nicht ins Laufen kommen lassen. Wir wollen vielmehr zeigen, was wir auf dem Kasten haben“, peilt Haase im vierten Auftritt daheim den zweiten Sieg an.

bjl

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

Verdens Coach Sascha Lindhorst nach Abstieg aus der Landesliga gefasst

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

TSV Ottersberg holt Finger und Wöltjen aus Etelsen

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare