Routinier Donnerstag im Heimspiel gegen Stedingen dabei

Mirko Drescher hilft Verden-Aller

+
Mirko Drescher

Verden - In einem Nachholspiel trifft Handball-Landesligist HSG Verden-Aller Donnerstagabend auf die HSG Stedingen (Anwurf, 20.15 Uhr). In eigener Halle wollen die Schützlinge von Trainer Jens Haase ihr Punktekonto ausgleichen. „Wenn wir die Leistung aus dem letzten Spiel bestätigen, bewegen wir uns wohl auf Augenhöhe“, ist Haase, der den Verlust von Rückraumakteur Tim Härthe (Studienfahrt nach Köln) auffangen muss, Realist.

Nur gut, dass der Übungsleiter einen Könner wie Mirko Drescher im Verein hat, der aushilft. Weiter verletzt fehlt Außenspieler Florian Rott (Knieprobleme). „Wir dürfen den Gast nicht ins Laufen kommen lassen. Wir wollen vielmehr zeigen, was wir auf dem Kasten haben“, peilt Haase im vierten Auftritt daheim den zweiten Sieg an.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

Prognose: Japans Regierungspartei mit klarem Sieg

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

ADAC-Herbstrallye in Visselhövede

Bezirksschützenball in Varrel 

Bezirksschützenball in Varrel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Nachtflohmarkt in Fintel 

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare