TBU erwartet Spelle / Hollerieth fordert höhere Passqualität

Rogaqi und Rathjen fehlen

Diese hohen Bälle, wie hier auf Ramien Safi (rechts), will TBU-Trainer Achim Hollerieth nicht so oft sehen. Foto: häg

Uphusen – Auch wenn Achim Hollerieth beim 2:0 über Arminia Hannover einen perfekten Einstand als Trainer des TB Uphusen gefeiert hat, sieht der 46-Jährige vor dem Duell am Donnerstag (15 Uhr) gegen den SC Spelle-Venhaus keinen Anlass zur großen Euphorie. „Natürlich ist ein Sieg zum Auftakt toll. Aber mit Spelle kommt da schon ein ganz anderes Kaliber auf uns zu“, weiß der 46-Jährige.

Gerade in der Offensive verfügen die Gäste mit ihrem Torjäger Sascha Wald sowie den beiden pfeilschnellen Außenstürmern über eine enorme Qualität. „Da müssen wir schon auf der Hut sein und vor allen Dingen Fehler vermeiden“, verweist Hollerieth auf die vereinzelten Aussetzer seiner Elf gegen Hannover. Nicht von ungefähr gab es im Training am Montag auch eine Videoanalyse. „Da haben wir noch einmal klar aufgezeigt, dass es schon eine enge Kiste gewesen ist. Letztlich haben Kleinigkeiten entschieden“, gab der TBU-Trainer zu verstehen. Kämpferisch hatte der Ex-Profi an der gezeigten Leistung nichts auszusetzen. „Daran gilt es auch gegen Spelle anzuknüpfen. Nicht so gut gefallen hat mir dafür die Spieleröffnung. Da muss unsere Passqualität einfach besser werden. Und auch die Chippässe auf den Stürmer gilt es abzustellen, da sie nur schwer zu verarbeiten sind.“

Personell gibt es beim TBU definitiv zwei Veränderungen im Vergleich zur vergangenen Partie. Denn Besir Rogaqi (Rippenprellung) und auch Frithjof Rathjen fallen jeweils für zwei Wochen aus. Wer für sie letztlich zum Einsatz kommt, ließ Hollerieth noch unbeantwortet. Nur so viel: „Ich bevorzuge in solchen Fälle eher positionsgetreue Wechsel, damit sich alle einspielen können.“  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

Ein neuer „König“ für die TT-Herren des TV Oyten

Ein neuer „König“ für die TT-Herren des TV Oyten

Ausgebremst

Ausgebremst

Herausforderung für den Galopprennsport

Herausforderung für den Galopprennsport

Der geplatzte Traum von Ottersberg

Der geplatzte Traum von Ottersberg

Kommentare