TBU feiert 4:0 in Northeim

Rockahr stellt die Weichen

Leitete den TBU-Erfolg mit einem Doppelpack ein: Philipp-Bruno Rockahr. Archiv-Foto: häg

Uphusen – Ganz wichtiger Sieg für Fußball-Oberligist TB Uphusen: Im Kellerduell feierte das Team von Achim Hollerieth einen 4:0 (0:0)-Erfolg beim Tabellenvorletzten Eintracht Northeim und hat damit zunächst einmal den Anschluss ans untere Mittelfeld wieder hergestellt.

Doch auch wenn das Ergebnis klar für den TBU spricht, wollte Hollerieth erst gar nicht in große Euphorie verfallen. „Natürlich freuen wir uns. Aber wir können definitiv besser spielen. Daher haben mir auch einige Dinge nicht so gut gefallen. Doch im Gegensatz zu einigen anderen Spielen haben wir dieses Mal im entscheidenden Moment getroffen. Wäre das Spiel torlos geendet – da hätte auch keiner etwas sagen können“, war das Ergebnis für Uphusens Trainer dann auch etwas zu deutlich ausgefallen.

In der ersten Hälfte war der Turnerbund zwar optisch etwas überlegen, doch richtig gefährlich wurde es für das Tor der Gastgeber nicht. Hollerieth: „Wir haben einfach nicht die 1:1-Situationen gesucht. Das muss definitiv besser werden.“ Da die Uphuser in der Defensive aber ebenfalls nichts zuließen, war das 0:0 zur Pause die logische Konsequenz. Nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild. Beide Teams standen sehr kompakt und neutralisierten sich weitestgehend. Die erste Chance für den TBU hatte Rilind Neziri (62.) nach einer Einzelaktion. Zwar war diese nicht von Erfolg gekrönt, doch für Hollerieth war sie eine Art Weckruf. In der Folge agierte seine Elf nun deutlich druckvoller und wurde dafür belohnt. Nach Neziri-Vorarbeit traf Philipp-Bruno Rockahr in der 77. Minute zum verdienten 1:0. Nur fünf Minuten später schaltete Rockahr erneut blitzschnell, als er nach einem Ballgewinn Northeims zu weit vor dem Tor stehenden Keeper mit einem frechen Lupfer aus 30 Metern überwand – 2:0. Endgültig den Deckel drauf machte Ole Laabs nur eine Minute später mit dem 3:0, ehe Eugen Uschpol in der 90. Minute für den 4:0-Endstand verantwortlich zeichnete. Hollerieth: „Damit sind wir wieder im Geschäft.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Hahnenkamm-Rennen - die besten Fotos aus Kitzbühel 2020

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Lungenkrankheit: China schottet 43 Millionen Menschen ab

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Erdogan empfängt "Freundin" Merkel betont herzlich

Die Luxusjachten der Autobauer

Die Luxusjachten der Autobauer

Meistgelesene Artikel

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

Mario Stevens: Ein untadeliger Sattelkünstler

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

FC Verden 04 angelt sich Toni Fahrner

Bohling verhindert Schlimmeres – 20:28

Bohling verhindert Schlimmeres – 20:28

Badens Zweitliga-Volleyballer erwarten Sonnabend Bitterfeld und Sonntag Berlin

Badens Zweitliga-Volleyballer erwarten Sonnabend Bitterfeld und Sonntag Berlin

Kommentare